Seitenstapler

Stapler für alle Fälle Mehr Partner – mehr Service

Lange Güter, schwere Güter, wenig Platz – Querstapler müssen sich nach vielen Aufgaben richten. Die Vorgaben für Abmessungen und Leistungswerte sind individuell.
Seitenstapler für schmale Gänge

Oft stehen Logistikplaner vor dem Problem, eine Vielzahl unterschiedlicher Anforderungen unter einen Hut bekommen zu müssen. Hier setzt SHS an und baut elektrisch und thermisch angetriebene Seitenstapler nach einem Baukastensystem mit jeder gewünschten Abmessung, Hubleistung und Gabel-, Zinken- oder Sonderausstattung – vom kleinen, wendigen Vierwegestapler bis hin zum wahren Riesen mit 35 Tonnen Hubkapazität. Beispielsweise werden mit zwei dieser weltweit größten elektrisch angetriebenen Vierwegestapler in einem deutschen Braunkohlekraftwerk die gewaltigen Schlagräder ausgetauscht, mit denen Braunkohle zerkleinert wird.

Erfahrung hat das Bühler Staplerwerk besonders mit elektrisch angetriebenen Vierwegestaplern. Sie kommen vor allem in geschlossenen Gebäudestrukturen zum Einsatz sowie bei gemischten Innen- und Freilagern. Zu den Spezifizierungsmöglichkeiten gehören außer der Hublast und der Hubhöhe auch die Wahl zwischen verschiedenen Elektromotoren: SHS rüstet die Quer- und Vierwegestapler sowohl mit DC- als auch mit AC-Motoren aus. AC-Motoren haben mehr Biss beim Anfahren und bei Steigungsfahrten unter Last. DC-Motoren überzeugen dagegen mit sanfterem Anfahren, was gerade bei schweren Lasten und großen Hubhöhen ein Pluspunkt sein kann.

Anzeige

Um die Chancen im boomenden Logistik-Markt besser nutzen zu können, hat SHS einen starken Partner gesucht. Die österreichische Terra-Gruppe führt mit Jumbo, Lancer und Ranger bereits mehrere eigene Stapler-Marken. Mit Irion und Baumann kommen jetzt zwei etablierte Seitenstapler-Marken hinzu, die vor allem im Bereich individuell spezifizierter und elektrisch angetriebener Flurförderzeuge das breite Produktspektrum von Terra abrunden. Innerhalb des Terra-Portfolios werden sich die Bühler auf die Kernkompetenz konzentrieren: den Bau und die Weiterentwicklung elektrisch angetriebener Vierwegestapler. Die Geräte mit thermischen Antriebskonzepten werden künftig in Österreich gebaut. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Transportsystem

Fördert und wird gefördert

Wer Waren schnell von A nach B bewegen muss, hat mit dem Transportsystem Xetto den passenden Partner an der Hand. Wegen der gesundheitsschonenden Bauweise wird die Lösung bei Bedarf als Arbeitsmittel für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung...

mehr...

Hochhubwagen

Zwei Tonnen im Doppelstock

Der DS 3040 von Crown ergänzt die Doppelstock-Hochhubwagen der DT-Serie. Mit einer Tragfähigkeit von bis zu zwei Tonnen und Hubhöhen von bis zu 2300 Millimetern ist der Stapler für den Einsatz in engen Umgebungen konzipiert.

mehr...
Anzeige

Materialfluss gezielt optimieren

Die Prinzipien der schlanken Produktion, kompakt für Sie zusammengefasst. Informieren Sie sich im kostenfreien Leitfaden von item: Was heißt „lean“? Welche Schritte sind erforderlich? Hierbei liegt der Fokus auf dem Einsatz und Bau kosteneffizienter Betriebsmittel.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Schmal gebaut und direkt auf den Bodenroller
Das neue Palettierer-Modell der AST-Baureihe von Hirata vereint das schmalbauende Gestell der AST-Serie mit den Vorteilen der direkten De-/Palettierung von bzw. auf klassische Bodenroller.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung von Hinterschwepfinger unterstützt Fertigungsunternehmen bei Neuplanung, Modernisierung und Restrukturierung von Standorten - für optimale Flächeneffizienz und Materialflüsse sowie intelligent integrierte Industrie-4.0-Lösungen.

Zum Highlight der Woche...