Seilfederzüge

Nützliche Helfer

Gesundheit und Sicherheit des Werkers sind wichtige Punkte am Arbeitsplatz. Tigon Seilfederzüge und Schlauchaufroller aus dem Hause Nitto Kohki tragen einen großen Teil dazu bei, das Arbeiten mit schweren Werkzeugen wesentlich zu erleichtern und zugleich die Sicherheit und Effizienz zu erhöhen. Tätigkeiten können schneller, besser und länger ausgeführt werden. Nicht benutzte Werkzeuge werden einfach und sicher „schwebend“ aufbewahrt – sie sind in Reichweite, aber nicht im Weg. Während des Einsatzes haben die Werkzeuge praktisch kein Eigengewicht und entlasten den Werker. Die Unfallrate wird verringert, da Werkzeuge nicht mehr herunterfallen können. Auch dadurch lassen sich Beschädigungen an den Werkzeugen oder zu bearbeitenden Teilen vermeiden. Ein Einsatz ist an verschiedensten Arbeitsplätzen, Werkstätten sowie am Fließband möglich. Lange Lebensdauer, flexibler Einsatz und geringe Kosten verspricht der Hersteller. Die Seilfederzüge sind in Lastenbereichen von 0,5 bis 70 Kilogramm erhältlich bei einer maximalen Seillänge von zwei Meter. Für die nötige Druckluftzufuhr hat der Anbieter aus Steinenbronn Schlauchaufroller für Schläuche von 0,5 bis fünf Kilogramm mit einer Länge bis 1,3 Meter. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Matrix-Sorter

Montage modular versorgt

Denipro kommt mit dem Denigrid-System auf die Motek. Dabei handelt es sich um einen Matrix-Sorter, der sich flexibel zur zeit- und sequenzgenauen Montageversorgung und Bereitstellung von Material in der Produktion nutzen lässt.

mehr...

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Transportsystem bei Herma

Fahrerlos in Filderstadt

Im neuen Haftmaterial-Werk setzt Herma künftig auf ein fahrerloses Schwerlast-Transportsystem, das den Transport von Rohmaterialien, Halbfabrikaten und fertig beschichteten Haftmaterialrollen übernimmt. Die beladenen Wagen haben die Dimensionen...

mehr...