Fördertechnik

Schnecken mit Flügeln

Schneckenförderer zählen zu den ältesten Fördergeräten der Menschheit. Einst von Archimedes erdacht, wurden sie zum Beispiel zum Heben von Wasser aus tief liegenden Gräben eingesetzt. Getreu der Vorgehensweise ihres Erfinders: Problem, Idee, Lösung entwickelt Helica aus Mühlheim am Main Schneckenflügel für alle möglichen Aufgaben.

Nach der Konstruktion kommen die Daten des zu produzierenden Werkstücks direkt an die CNC gesteuerte Plasma-Brennanlage, die diese Vorgaben dann zur Bearbeitung nutzt. Die Neigung der Schnecken stellen die Förderspezialisten im Kaltumformungsverfahren her und dadurch eignen sie sich speziell zur Verarbeitung von körnigen, pulverförmigen, pastösen, flüssigen oder inhomogenen Materialien. Verwendung finden sie in unterschiedlichen Branchen, zum Beispiel im Maschinenbau, der Chemie- und Pharmaindustrie oder auch in der Lebensmittel- sowie Kunststoffindustrie. Durch das Herstellungsverfahren (Kaltumformen) bleiben die Materialeigenschaften erhalten und so weißt die Schnecke eine hohe Maßgenauigkeit bei den Steigungen und Innendurchmessern auf. Es gibt zylindrische und konische Schnecken für zylindrische und konische Wellen mit einem Außendurchmesser von cirka 30 bis 3.500 Millimeter. Einsatzmöglichkeiten sind zum Beispiel: Bohren, Fördern, Mischen, Dosieren, Zerkleinern oder auch eine spezielle, individuelle Lösung. (ma)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fördertechnik

Schnecke mit Flügeln

Fördern, Bohren, Mischen, Zerkleinern, Dosieren, vom größten Bergwerk bis zur kleinen Dosierschnecke in der Pharmaindustrie, vom Herzstück einer Kraftwerksturbine bis zum landwirtschaftlichen Nutzfahrzeug: Schneckenflügel sind in der Industrie im...

mehr...

Schneckenflügel

Schnecken kalt gemacht

Nach dem Schnitt müssen Schneckenflügel präzise auf die richtige Neigung gebracht werden – unter Schonung des Materials. Helica Fördertechnik Mühlheim am Main setzt dabei auf die Kaltumformung. Schneckenflügel fördern minütlich viele...

mehr...

Szene

Messe-Doppel startbereit Vom 26. Februar bis 1. März 2013 treffen sich in Leipzigs Messehallen wieder Aussteller der Kombination aus Maschinenbaumesse Intec und Zuliefermesse Z zum Branchenauftakt der metallver- und bearbeitenden Industrie...

mehr...

Installationsverteiler Rittal, www.rittal.de

mehr...
Anzeige

Werkstückträger-Transportsystem Stein Automation, www.stein-automation.de

mehr...

Getriebe Maul Konstruktionen, www.maul-konstruktionen.de

mehr...

Sicherheitsschuh Sportstar BIG Arbeitsschutz, www.big-arbeitsschutz.de

mehr...

Kühlgeräte Lohmeier, www.lohmeier.de

mehr...

Eingangsmodul Sigmatek, www.sigmatek.at

mehr...