Flurförderzeuge

Europas größtes Ersatzteillager

für Gabelstapler wurde im Frühjahr 2004 bei Thermote und Vanhalst (TvH) im belgischen Waregem in Betrieb genommen. Zwei induktiv geführte Schmalgangstapler des Typs Hi-Racker 1400 AC von Dambach arbeiten hier in mehreren Schichten. Sie werden sowohl zur Ein- und Auslagerung der Europaletten als auch zum Kommissionieren von Einzelteilen genutzt.

Aufgrund der jeweils geteilten Stapler-Bedienpulte kann der Fahrer vom Lagerplatz auf die mitgeführte Leerpalette kommissionieren. Die für den Bediener angenehme, geringere Greiftiefe vom Fahrerplatz zur aufgenommenen Last beeinflusste die Kaufentscheidung positiv. Durch die Auslegung sowohl für die Handkommissionierung als auch für die Ein- und Auslagerung von Paletten lässt sich die geforderte Auslagermenge mit nur zwei Fahrzeugen bewältigen. Ein weiteres Kriterium für den Einsatz der Geräte war die hydraulische Gabelzinkenverstellung, mit der unterschiedliche Palettenbreiten ein- und ausgelagert werden können.

Die logisch aufgebaute Fahrzeugbedienung erlaubt einen häufigen Fahrerwechsel ohne großen Schulungsaufwand. Die optisch und akustisch angezeigte Induktivverriegelung ermöglicht schnelles und unfallfreies Einfädeln von einem Gang in den nächsten. Somit lässt sich eine hohe Umschlagleistung erzielen. Dank der integrierten Energierückgewinnung ist kein Batteriewechsel während der Wochenarbeitszeit nötig.gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Paletten-Shuttle-System

Dynamik im Lager

Mit seinem neuen Paletten-Shuttle-System will Dambach Maßstäbe bei der flexiblen und leistungsstarken Palettenlagerung setzen. Das Multiflex-System besteht aus drei aufeinander abgestimmten Modulen.

mehr...

Hebezeuge

Mini mit Ausdauer

Die neue Mini-Serie von J.D. Neuhaus (JDN) ist eine Reihe kompakter Hebezeuge, das laut Hersteller durch einen integrierten NFC-Tag mit Service-App branchenweit wohl einzigartig ist.

mehr...
Anzeige

Wartung und Service

Krane im Kraftwerk online im Blick

Die Grosskraftwerk Mannheim AG produziert Strom und Fernwärme für die Metropolregion Rhein-Neckar. Damit die Krananlagen und Hebezeuge in den Kraftwerken immer einsatzbereit sind, nutzt das GKM das Kundenportal von Konecranes, mit dem der...

mehr...