Heben und Bewegen

Quer durch die Halle

Gleiswagen zum Materialtransport
Zum innerbetrieblichen Bewegen von Elektromotoren und Komponenten zwischen zwei Fabrikationshallen fertigt ein Transportspezialist aus Tauberbischhofsheim eine komplette schienengebundene Einheit.

Eine neue Transporteinheit ersetzte bei einem Elektrokonzern ein aus den 30er Jahren stammendes Lorensystem, das die Bediener noch über ein spezielles Zugfahrzeug schoben. Die neue Einheit besteht aus einem batterieelektrisch angetriebenen Gleiswagen bis 60 Tonnen Nutzlast und bis zu drei nicht angetriebenen Gleiswagen mit jeweils 100 Tonnen Zuladung. Die Waggons lassen sich je nach Bedarf über Verbindungsstangen zusammenkoppeln und ergeben so einen ganzen Lastzug.

Der angetriebene Gleiswagen kann aufgrund seiner Eigenmasse sowohl un­beladen als auch beladen Gesamtzuggewichte von 120 Tonnen bewegen. Beim Fahrwerk bauten die Tauberbischhofsheimer auf eine Anordnung von vier Gleisrädern, wobei beide Achsen ein wartungsfreier Drehstromantrieb antreibt. Die Batterie ist ebenfalls wartungsfrei und das Ladegerät brachten die Konstrukteure im Gleiswagen unter. Somit kann der Fahrer an verschiedenen Positionen auf der Gleisstrecke je nach Bedarf den Akku nachladen.

Das Transportsystem ist nur 600 Millimeter hoch. So kann der Bediener Tore auch mit Last problemlos durchfahren ohne dass Gefahr besteht, dass die Ladung hängen bleibt. Am angetriebenen Gleiswagen gibt es induktive Sensoren, die beim Überfahren von Aluminiumplatten den Gleiswagen am Gleisende sicher abbremsen. Der Antriebswaggon selbst wird mit einer Funkfernbedienung gesteuert, was dem Benutzer des Fahrzeugs die Möglichkeit gibt, bei eventuellen Gefahren auf dem Gleis das Fahrzeug sicher zu stoppen. (ma)

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Transportsysteme MT 25T

Ständig im Einsatz

Mitten im Ruhrgebiet mit ausgezeichnetem Anschluss an Schiene, Straße und Wasser ist das neue Container Terminal Herne optimales Gateway für Container, Wechselbehälter und Trailer. Seit der Eröffnung hat es einen großen Aufschwung durch wachsenden...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Laufrolle

Jetzt ohne Rippen

Faigle hat eine neue Rolle vorgestellt: glatte Konturen, schmale Lauffläche und modernes Farbkonzept sind die Merkmale. Der Hersteller hat die Rolle für den Einsatz in Paket- und Gepäcksortieranlagen entwickelt.

mehr...

De-Man-Palettieranlage

Packt den Mehlsack auf die Palette

Für die Schapfen Mühle hat de Man eine flexible Palettieranlage für Säcke mit Mehl und Schrot entwickelt. Herausforderung war die große Varianz in den Maßen und Füllgraden der Säcke, die durch einen eigens entwickelten Greifer nun perfekt gestapelt...

mehr...