Routenzug

Treu in der Spur

Die Vorteile der Materialversorgung mit dem Routenzug sind vielfältig: Im Rahmen getakteter Versorgungsprozesse können vorkommissionierte Ladungsträger bedarfsgerecht an definierte Verbrauchsstellen gebracht werden. Der Trend zu Kleinladungsträgern wird hier durch das Transportsystem aufgenommen. Die Materialversorgung von Montagelinien mit Routenzügen bietet Still mit den Liftrunner-Elementen an. In der Produktion versorgen sie zeit- und platzsparend die Arbeitsplätze mit Fertigungsteilen. Die Schleppfahrzeuge CX-T oder R 06 ziehen die Liftrunner E-Rahmen und C-Rahmen, die rollbare Ladungsträger (Trolleys) unterschiedlicher Form aufnehmen. Der Fahrer versorgt einen Produktionsabschnitt allein ohne Stapler oder Hubwagen in diesem Bereich. Insgesamt weniger Fahrzeuge im Fuhrpark ermöglichen Einsparungen bei Investitions-, Betriebs- und Personalkosten. Der Routenzug, eingesetzt in ein solches Produktionssystem, ist schneller und sicherer im Vergleich zum Palettentransport per Stapler; die Handlingszeit pro Ladungsträger reduziert sich. Die Fahrgeschwindigkeit beträgt je nach Zugfahrzeug und Anhängelast bis zu 15 Stundenkilometer. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Routenzüge

Ohne Portalbogen

Üblicherweise sind Routenzuganhänger durch ein hohes Portal gekennzeichnet, das die Achsen auf beiden Seiten miteinander verbindet. Durch den Freiraum unter diesem Bogen können Bodenroller mit der zu transportierenden Ware einfach eingeschoben...

mehr...

Routenzüge

Von beiden Seiten

Jung kennt man seit mehr als 40 Jahren als Hersteller von Hebe- und Transportgeräten für schwere Lasten. Seit mehr als zwölf Jahren beschäftigt sich das Unternehmen auch mit der Produktion von Routenzuganhängern.

mehr...

Routenzuganhänger

Von beiden Seiten

Speziell unter dem Aspekt der beidseitigen Be- und Entladung hat LKE Anhängersysteme für Routenzugsysteme entwickelt, die auf sämtliche Erfordernisse der industriellen Produktion abgestimmt sind.

mehr...
Anzeige

Routenzugsysteme

Anhänger für Behälter

Das Hamburger Unternehmen Jungheinrich stellt Routenzugsysteme für eine optimierte innerbetriebliche Materialbereitstellung vor. Es handelt sich um zwei neue Anhänger vom Typ GTP und GTE. Diese sind Teil eines Gesamtkonzepts für kundenspezifische...

mehr...

Routenzug als Logistik-Lösung

Take the E-Train

Der A-Train war die Erkennungsmelodie für Duke Ellington und sein Orchester. Jetzt kommt Pefra aus Bayern mit einem Routenzug namens E-Train. Besonderes Zeichen der Wiedererkennung: elektrische Verstellantriebe.

mehr...

Routenzug:

Anhänger in Serie

Der Multi ist der einzige, so LKE, auf dem Markt erhältliche Routenzug-Anhänger, der Transportwagen unterschiedlichster Bauarten und Geometrien zu den jeweiligen Verbrauchsstationen in der Fertigung befördert.  

mehr...

Routenzüge

Routenzugsystem: Fluss in drei Teilen

Zentrales Highlight bei Ventzki: Ein dreiteiliges Materialflusskonzept simuliert, wie Material mit abgestimmten Handhabungsgeräten schnell und rückenschonend für den Mitarbeiter vom Routenzugsystem an ein Montage-Fließband zum Verarbeiten gebracht...

mehr...