Regalbediengeräte

RGB im Hintergrund

Das Zusammenspiel von Handhabungstechnik- und Softwarespezialisten ermöglicht die Verbesserung und Vereinfachung der Logistikprozesse. Davon kann sich seit kurzem auch die Würth-Tochter Reca überzeugen, wo ein 3.000 Quadratmeter großer Erweiterungsbau des Logistikzentrums in Betrieb gegangen ist. Herzstück der Anlage sind hochmoderne, teilautomatisierte Regalbediengeräte von Schmidt-Handling.

In einem Regalbediengerät wird ein Fahrkorb auf- und abbewegt. Dabei ermöglicht eine Höhenpositionierung ein Anfahren von softwaretechnisch eingestellten Positionen. Um den Fahrkorb mit Schütten bestücken zu können, ist er mit Aufnahmeplattformen ausgestattet, die mit Rollenbahnen versehen sind. Magnetsperren verhindern dabei ein Herausrutschen der Schütten, die von den Mitarbeitern manuell in das Regalbediengerät verladen und abgescannt werden. Der bei diesem Vorgang erfasste Datensatz enthält die Verfahrposition und wird für das Regalbediengerät bereitgestellt. Ist der Datensatz vorhanden, wird der im Regal anzufahrende Platz auf einem Bildschirm angezeigt. Die Regalhöhen und -reihen werden automatisch angefahren, wobei simultan zum Verfahren im Längsweg die vorgegebene Höhe angefahren wird. Ist der Abgabeplatz erreicht, wird die entsprechende Magnetsperre freigegeben und geöffnet. Die Schütte rutscht aus dem Regalbediengerät in das entsprechende Lagerregal. Steht bereits ein weiterer Datensatz an, wird der nächste Abgabeplatz angefahren. up

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Behälterstapelumsetzung

Stapelweise umsetzen

Da geht mehr, vermuteten die Konstrukteure von Schmidt-Handling als sie vor der Aufgabe standen, nicht nur einen Behälter umzusetzen, sondern gleich zwei Behälterstapel auf einmal aufzunehmen. Die beiden Stapel sollen gleichzeitig aufgenommen,...

mehr...

Digitaldruck

Individuelle Koffer

Mit Investitionen in den digitalen Direktdruck und die Laserschneidtechnik hat W.AG sein Leistungsspektrum um zwei Technologien ergänzt. Damit kann das Unternehmen seinen Kunden noch mehr Möglichkeiten für die produkt- und branchenspezifische...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Türzuhaltung

Zuhaltung zur Sicherheit

Schnell zwischen Verpackungsformaten wechseln, Lebensmittel spezifisch zusammensetzen, Medikamente personenabhängig dosieren – die Verpackungsbranche sowie die Lebensmittel- und Pharmaindustrie stellen besondere Ansprüche an ihre Anlagen.

mehr...
Anzeige

Handlingsystem

Handling im kurzen Takt

Afag zeigt sein Produktspektrum für die Verpackungsindustrie, darunter das Handlingsystem Flexspeed für kurze Taktzeiten. Basis ist die horizontale Portalachse PDL40 mit einer einfachen aktiven Kühlung und einem optimierten Kühlkörper.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Verpackungsanlage

Höchstleistung auf kleinstem Platz

Verpackungsanlage für Yakult-Fläschchen. Weltweit trinken rund 39 Millionen Menschen in 39 Ländern das probiotische Getränk Yakult. Für den europäischen Markt wird ein Großteil der Fläschchen mit einer Maschine von Schubert in Kartonboxen und in...

mehr...

Lebensmittelindustrie

Mit Robotik zur perfekten Brezel

Die Lebensmittelindustrie zählt zu den stärksten Wachstumsmärkten für die Automatisierungsbranche. Roboter belegen Pizzen, portionieren Käse, sortieren, verpacken und palettieren. Trapo zeigt, wie automatisierte Lösungen Fehlerquellen reduzieren und...

mehr...

Mobiler Portalkran

Gewichtige Lösung für Beton

Tenwinkel produziert Betongegengewichte für Kunden wie Liebherr. Ein Combi-MG, ein mobiler Portalkran von Combilift, hat nun im Betrieb einen Gabelstapler ersetzt, für das sichere und effizientere Handling der immer größer werdenden Produkte.

mehr...