Räder- und Rollensysteme

Für jeden Fall

Räder- und Rollensysteme von Progressus aus Wangen kommen in unterschiedlichen Einsatzgebieten zur Verwendung und werden speziell ausgelegt. Grundsätzlich wird zwischen dem Standard- Handelsprogramm T&G Räder und Rollen, dem Standard-Eigenprogramm, dem Programm Edelstahl-Rollen und dem Programm Schwerlastrollen unterschieden. Die Verwendungsfähigkeit in Branchen wie Chemie-, Pharma- und Lebensmittelproduktion, Medizintechnik, Spitälern und allen denkbaren Arbeits-, Produktions- und Umschlagsbereichen mit mehr oder weniger kritischen Umgebungsbedingungen erfordert weit mehr als nur produktionstechnisches Know-how bei der Herstellung der Räder und Rollen. Denn es kommt auf die richtige Wahl des Materials und dessen Verarbeitung an und zugleich auf die Funktionalität und langfristige Zuverlässigkeit. Die Räder und Rollen sind konzipiert als Baukastensystem und können für jeden Anwendungsfall individuell zusammengestellt werden. Der Kunde hat die Wahl aus verschiedenen Radmaterialien und Radqualitäten. Räder und Reifen sind austauschbar. Es sind antistatischee Rollen erhältlich, Ausführungen in Edelstahl, sterilisierbare Varianten (autoklavenfest) sowie Schwerlastversionen bis 1.500 Kilogramm Tragkraft. Die Räder haben einen Durchmesser von 30 bis 200 Millimeter. Schmiermöglichkeit besteht an Achse und Gabelkopf. Eine Doppelstopp-Funktion zum Feststellen von Rad und Gabel sorgt für sichern Halt. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Matrix-Sorter

Montage modular versorgt

Denipro kommt mit dem Denigrid-System auf die Motek. Dabei handelt es sich um einen Matrix-Sorter, der sich flexibel zur zeit- und sequenzgenauen Montageversorgung und Bereitstellung von Material in der Produktion nutzen lässt.

mehr...

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...

Transportsystem bei Herma

Fahrerlos in Filderstadt

Im neuen Haftmaterial-Werk setzt Herma künftig auf ein fahrerloses Schwerlast-Transportsystem, das den Transport von Rohmaterialien, Halbfabrikaten und fertig beschichteten Haftmaterialrollen übernimmt. Die beladenen Wagen haben die Dimensionen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...