Fördertechnik

Automatisch prüfen und sortieren

mithilfe der Bildverarbeitungstechnik ermöglicht der Prüf- und Sortierautomat Quick Sweeper von Syscon. Die Maschine bewertet Kleinteile nach verschiedenen Kriterien und sortiert sie nach Qualität. Die Anlage lässt sich durch ihre einfache Menüführung gut an wechselnde Aufgaben anpassen, arbeitet autark oder innerhalb einer Fertigungslinie. Durch ihre Flexibilität ist die in Partnerschaft mit Maschinenbauern erstellte Anlage für große und kleine Losgrößen geeignet. Die Konstruktion erlaubt einen Einsatz rund um die Uhr.

Im Durchschnitt 28.800 Stanz-, Biege-, Umform- oder Spritzgussteile bis zu 45 × 45 × 25 Millimetern Größe bewältigt der Quick Sweeper in einer Stunde. Die Maximalleistung liegt sogar bei stündlichen 54.000 Teilen, und das bei einer Messgenauigkeit von drei Hundertstel Millimetern (teilespezifisch auch einem Hundertstel). Ein vorgeschaltetes Bunkersystem und das spezielle System zur lagestabilen Zuführung ermöglichen einen störungsfreien Drei-Schicht-Betrieb. Vom Fördersystem, meist einem Vibrationswendelförderer, gelangen die Prüflinge auf eine rotierende Scheibe, durch deren Geschwindigkeit sie auf Abstand gezogen werden. Danach geht es weiter zu den Sensorsystemen, bestehend aus einem Lasersensor und einer oder mehreren CCD-Kamera(s). Die bei diesem „Auftritt“ entstehenden Sensorsignale und Bildaufnahmen wertet die teilespezifische Software aus, übernimmt die Ergebnisse in die Mengen- und Fehlerstatistik und veranlasst das Sortieren in „gut“ und „schlecht“. Auf pneumatischem Weg erreichen die Teile dann Verpackungseinrichtung, Abfallbehälter oder die Einrichtung zur Nachbearbeitung. Die Prüfabläufe können mit der einfachen Menüführung frei konfiguriert werden. Sollen neue Teile geprüft werden, muss der Anwender nach dem Umrüsten lediglich die erforderlichen Sollwerte eingeben oder das Teach-In eines so genannten Gutteiles veranlassen.

Anzeige

Die Schifferstädter Spezialisten für Automatisierung und Qualitätssicherung bieten komplette Anlagen an. Neben dem Erkennen von Objekt und Position prüfen diese Oberfläche, Maße, Form und Vollständigkeit von Teilen, zählen Partikel oder übernehmen Überwachungsaufgaben.sg

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Szene

Messe-Doppel startbereit Vom 26. Februar bis 1. März 2013 treffen sich in Leipzigs Messehallen wieder Aussteller der Kombination aus Maschinenbaumesse Intec und Zuliefermesse Z zum Branchenauftakt der metallver- und bearbeitenden Industrie...

mehr...

Installationsverteiler Rittal, www.rittal.de

mehr...

Werkstückträger-Transportsystem Stein Automation, www.stein-automation.de

mehr...

Getriebe Maul Konstruktionen, www.maul-konstruktionen.de

mehr...
Anzeige

Sicherheitsschuh Sportstar BIG Arbeitsschutz, www.big-arbeitsschutz.de

mehr...

Kühlgeräte Lohmeier, www.lohmeier.de

mehr...

Eingangsmodul Sigmatek, www.sigmatek.at

mehr...

Transfersystem Sigma Rodotec, www.rodotec.ch

mehr...

DC-Motoren RE-Reihe Maxon Motor, www.maxonmotor.com

mehr...