Paletten-Hochbahn

Verkehr auf zwei Ebenen

Die europaweit erste Elektro-Hängebahn in der Speditionsbranche hat der Hersteller Dematic in das Wiener Speditionsterminal der Firma Weiss eingebaut. Die Hängebahn transportiert palettierte Güter in 3,5 Meter Höhe, sodass unter ihr der übliche Terminalbetrieb ungehindert ablaufen kann. Jedes andere Fördersystem hätte nach Expertenmeinung die Hallen zerschnitten und somit die Warensendungen zwischen den 110 Andocktoren des Terminals behindert.

Die Hängebahn kann mit ihren 35 Gehängefahrzeugen 350 Palletten pro Stunde transportieren. Von den neun Aufgabe- und Abgabestationen liegen sieben auf Flurebene, zwei bedienen das Lager im Obergeschoss. Die Stationen erfassen per Barcode die Zielstationen und kontrollieren die Paletten nach Toleranzvorgaben von zehn Zentimetern für Länge und Breite.
Der Offenbacher Hersteller kann zusätzliche Gehängefahrzeuge für den Transport von Euro- und Industrie-Norm-Paletten ohne spürbare Umbau-Belastung einsetzen. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

MultishuttleTM

Hochdynamisches Kommissionieren

High Rate Dynamic Picking mit dem MultishuttleTMDie Anforderungen an die Warenkommissionierung im Handel steigen – weltweit. Eine von Dematics Global Industry Groups erarbeitete Studie zeigt die Trends der Zukunft und ist Basis für die...

mehr...

Flurförderzeuge

Schrittweise automatisieren

Der Einsatz FTS in Produktionsprozessen nimmt einen immer größeren Stellenwert ein. Hubtex arbeitet seit einigen Jahren an automatisierten Lösungen und legt dabei den Fokus auf die Integration von automatisierten Funktionen und Systemen in...

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...
Anzeige

FTF-Komponenten

Modularer Baukasten

Der FTS-Hersteller MLR präsentiert einen modular-standardisierten Baukasten für fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF). Damit lassen sich Fahrzeuge schnell und kostengünstig für die spezifischen Anforderungen der Kunden konzipieren.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...