handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Intralogistik und Logistik> Material Handling> Sichere Verarbeitung von Spritzen

Lithium-Ionen-FahrzeugeJungheinrich: Großauftrag aus Mexiko

Jungheinrich_ETV216i

Seglo Logistics hat insgesamt 118 Lithium-Ionen-Fahrzeuge bei Jungheinrich bestellt, davon 19 Schubmaststapler vom neuen Typ ETV 216i. Eingesetzt werden sie in einnem neuem Automobilwerk im mexikanischen San Luis Potosí.

…mehr

Neue MaschineneinheitenSichere Verarbeitung von Spritzen

sep
sep
sep
sep
Neue Maschineneinheiten: Sichere Verarbeitung von Spritzen

Moeller & Devicon, ein Unternehmen der Bosch Packaging Technology, hat drei neue Maschineneinheiten für die Verarbeitung von Spritzen entwickelt. Der Denester USD 100 entnimmt automatisch bis zu 100 Spritzen pro Minute aus den Nestern und positioniert sie für den nächsten Produktionsschritt. Die Montagestation RIL 100 schraubt bis zu 100 Kolbenstangen ein und etikettiert die Spritzen entsprechend. Das Puffersystem ZPS kann bis zu 600 Spritzen speichern. Die drei Einheiten sind zur Integration in vorhandene oder neue, vollautomatisierte Spritzenfülllinien gedacht. Die kompakten Maschineneinheiten verarbeiten alle Standartformatgrößen von Spritzen im Bereich von 0,5 bis 20 Milliliter. Bei der Konstruktion stand die schnelle Line Clearance im Vordergrund. Ein Servo-System treibt die RIL 100 Montagestation für das Einschrauben der Kolbenstangen an. Dieses System sorgt dafür, dass beim Einschrauben die Position des Kolbens nicht verändert wird und vermeidet dadurch eine mögliche Produktkontamination. Die RIL 100 etikettiert alle Spritzen und gewährleistet eine lückenlose Dokumentation und Nachverfolgbarkeit der Chargen. Für zusätzliche Prozesssicherheit sorgt ein Sensor der die Beschriftung der Spritze und die korrekte Position des Plastikschutzes der Nadel überprüft. Das Puffersystem ZPS ist die letzte Einheit vor dem Verpacken und fasst ein Kontingent von bis zu 600 Spritzen. Das gewährleistet einen reibungslosen Produktionsablauf auch bei einem Stopp des Verpackungsprozessees von bis zu sechs Minuten. Alle drei Einheiten sind unter anderem Bestandteile der vollautomatisierten Bosch Füll- und Verschließlinie FXS 2050 für die Verarbeitung vorsterilisierter Spritzen im mittleren Ausbringungsbereich. kf

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Lachnit-Elektrohubwagen

SonderausführungenBesondere Elektrohubwagen aus Edelstahl

Flurförderzeuge sind in der Lebensmittel-, Pharma- und Chemischen Industrie zahlreich im Einsatz. Für ihre vielfältigen Aufgaben sind oftmals Sonderausführungen notwendig. Darauf spezialisiert ist der deutsche Hersteller EAP Lachnit.

…mehr
Jungheinrich_ETV216i

Lithium-Ionen-FahrzeugeJungheinrich: Großauftrag aus Mexiko

Seglo Logistics hat insgesamt 118 Lithium-Ionen-Fahrzeuge bei Jungheinrich bestellt, davon 19 Schubmaststapler vom neuen Typ ETV 216i. Eingesetzt werden sie in einnem neuem Automobilwerk im mexikanischen San Luis Potosí.

…mehr
Der Behälter Greenline Bio ist eine Faltbox

BiofaltboxMehrweglogistik soll nachhaltig werden

Walther Faltsysteme will neue Maßstäbe für Nachhaltigkeit in der Mehrweglogistik setzen und stellt eine Kunststofffaltbox vor, die zu 93 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird.

…mehr
„Perfect Truck“ von Linde Material Handling

Linde-RoadsterEin Stapler für alle Fälle

Mit dem „Perfect Truck“ stellt Linde Material Handling eine Special Edition seines sichtoptimierten Roadster-Modells vor. Durch Kombination des branchenweit einzigartigen Fahrzeugkonzepts mit neuesten Sicherheitsfeatures demonstriert der Warenumschlagsspezialist aktuell zum Branchenevent World of Material Handling (WoMH) in Mannheim, welche vielfältigen Möglichkeiten Flottenbetreiber heute haben, um ihren Betrieb noch sicherer und die Staplerflotte produktiver zu machen.

…mehr
UniCarriers Masashi Takamatsu

Takamatsu ist neuer PräsidentWechsel an der Spitze von Unicarriers Europe

Führungswechsel bei der Unicarriers Europe mit Hauptsitz im schwedischen Mölnlycke: Masashi Takamatsu verantwortet seit dem 1. Mai 2018 als neuer Präsident das europaweite Geschäft des internationalen Staplerherstellers.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige