MultishuttleTM

Hochdynamisches Kommissionieren

High Rate Dynamic Picking mit dem MultishuttleTM
Multishuttle in der Lagergasse.
Die Anforderungen an die Warenkommissionierung im Handel steigen – weltweit. Eine von Dematics Global Industry Groups erarbeitete Studie zeigt die Trends der Zukunft und ist Basis für die Entwicklung neuer Kommissioniersysteme. Was zählt, ist Produktivitätssteigerung, höhere Abwicklungsgenauigkeit, Ergonomie und Arbeitsschutz sowie hochgradige Flexibilität.

Mit den Fortschritten in der Logistik wachsen im Handel die Ansprüche an die Kommissionierung.

Systeme mit starren Verkettungen und Abstimmungen auf ein enges Intervall bezüglich der Auftragsstrukturen sind fehl am Platz. Willkommen sind Anlagen-Hersteller, die alle Kommissionierbelange und Vorgaben des Kunden optimal erfüllen können und somit die Wirtschaftlichkeit der Installation erhöht. Unterschiedliche Saisonbetriebe, wechselnde Auslastungen, Änderung der Auftragsstruktur – ein Kommissioniersystem muss sich auf all diese Randbedingungen einstellen können. Dann akzeptiert der Kunde auch größere Investitionen.

Dematic hat Kommissioniersysteme nach diesen Vorgaben entwickelt. Vornehmlich drei modular gestaltete Komponentenbereiche sind entscheidend für den High-Tech-Qualitätsstandard und die nahezu unbegrenzte Einsatzbreite: Die Put-Station für das sogenannte Dynamic-Ergo-Put-Verfahren, die Pick-Station für das dynamische Kommissionieren mit hohem Durchsatz – als High Rate Dynamic Picking bezeichnet – und die Lagermaschine MultishuttleTM zur Versorgung der Pick-Stationen.

Anzeige

Die Put-Station führt dem Bediener in Kartons oder Behältern lagernde Produkte in ergonomischer Weise zu. Praktisch gleichzeitig erhält er optisch die Anweisung, das jeweilige Produkt auf bestimmte Versandeinheiten abzulegen. Nach dem abschließenden „Put“ wird das Produkt abtransportiert, zu einem anderen Arbeitsplatz oder zurück ins Lager. Ein Bediener füllt den entsprechenden Auftragsbehälter komplett, wodurch ein komplexes Weiterreichsystem von teilgefüllten Auftragsbehältern entfällt. Dem Bediener stehen bei diesem Anlagen-Design jederzeit zwei Produktpositionen zur Verfügung, eine für die Entnahme, die zweite für den Austausch. Sind die Versandeinheiten gefüllt, folgt das Verschließen und der Abtransport auf einem Förderband. Im Anschluss daran werden leere Versandeinheiten bereitgestellt für den nächsten Vorgang. Bei der vorgestellten Anordnung lässt sich die Anzahl der Kommissionierstationen an das Arbeitsaufkommen anpassen. Die Bediener arbeiten effizient und erreichen 600 bis 800 Orderlines in der Stunde.

Das High Rate Dynamic Picking birgt große Flexibilität und wird sich wohl rasch etablieren. Denn die dynamische Pickstation bringt Vorteile in all jenen Fällen, in denen eine große Anzahl von Artikeln täglich für die Auftragserfüllung umgesetzt wird. Die MultishuttlesTM versorgen die Stationen. Das konzeptionelle Merkmal des Lagersystems besteht darin, dass in allen Lagergassen beliebig viele Regalebenen MultishuttleTM-Fahrzeuge haben. Das ergibt eine hohe Redundanz des gesamten Artikelpuffers. Die Shuttles sind leistungsfähig und ausgelegt für das Ein- und Auslagern von über 500 Behältern pro Gang und Stunde. Insgesamt gelten die hochdynamischen Kommissioniersysteme mit neuen Pick-Stationen und dem MultishuttleTM als fortschrittliche Lösung für den wirtschaftlichen Erfolg im Handel. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Paletten-Hochbahn

Verkehr auf zwei Ebenen

Die europaweit erste Elektro-Hängebahn in der Speditionsbranche hat der Hersteller Dematic in das Wiener Speditionsterminal der Firma Weiss eingebaut. Die Hängebahn transportiert palettierte Güter in 3,5 Meter Höhe, sodass unter ihr der übliche...

mehr...

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...

Transportsystem bei Herma

Fahrerlos in Filderstadt

Im neuen Haftmaterial-Werk setzt Herma künftig auf ein fahrerloses Schwerlast-Transportsystem, das den Transport von Rohmaterialien, Halbfabrikaten und fertig beschichteten Haftmaterialrollen übernimmt. Die beladenen Wagen haben die Dimensionen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...