Modulares Kettenfördersystem

Abwaschbarer Förder-Baukasten

Das Kettenfördersystem D-Flex des Herstellers Walther Flender gibt es jetzt in einer Edelstahl-Ausführung. Weil es sich reinigen lässt, eignet sich das neue System für die Lebensmittel-, Getränke-, und Pharmaindustrie. Das Produkt besteht aus Systemprofil, Gleiteisen und D-Flex-Systemkette. Mithilfe weiterer Baugruppen, etwa horizontale und vertikale Kurven, Seitenführungen, Stützkonstruktionen, Tropfwannen und Sperren, kann der Anwender nahezu alle erdenklichen Förderaufgaben umsetzen.

Dank des Baukastenprinzips kann der Nutzer seine Förderanlage umbauen oder erweitern, ohne die gesamte Förderstrecke auswechseln zu müssen. Die Erstinvestition bleibt somit erhalten.

Das Kettenfördersystem eignet sich besonders zum Transport von Behältern, Dosen und Kartons sowie Kleinteilen mit einer Breite von 20 bis 200 Millimetern. Abhängig von der Gesamtlast sind Streckenlängen bis 30 Meter mit nur einem Antrieb möglich, wobei die Fördergutgewichte zehn Kilogramm pro Meter nicht überschreiten dürfen. In kürzeren, horizontalen Linien lassen sich Stückgewichte bis 15 Kilogramm transportieren. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Matrix-Sorter

Sequenzgenaue Bereitstellung

Das Schweizer Unternehmen Ferag hat das Denigrid-System vorgestellt. Dieser Matrix-Sorter lässt sich zur Montageversorgung und zur Verladung von Montageteilen für „Just in Sequence“-Auslieferungen nutzen.

mehr...
Anzeige

Deichselstapler

Lasten gut gedeichselt

Combilift hat in den vergangenen Jahren Deichselstapler seinem Programm hinzugefügt und die Modelle dieser Serie erweitert. Für das Handling leichterer Lasten bevorzugen Kunden zunehmend aus Sicherheitsgründen handgeführte Stapler statt Gabelstapler.

mehr...

Ladehilfe

Ende mit der Plackerei

Be- und Entladesysteme Xetto. Hoerbiger hat das multifunktionsfähige Be- und Entladesysteme Xetto verbessert. Eine neue Bedieneinheit und eine neue Auffahrrampe sorgen für Ergonomie und Komfort.

mehr...