Material Handling

Behälter statt Einwegverpackungen

können logistische Abläufe optimieren. SSI Schäfer bringt hierzu viele Jahrzehnte Erfahrung in der Entwicklung und Anwendung von Behältern in unterschiedlichen Branchen mit. Mehrweg-Behälter wie etwa der konische Behälter KMB oder die Falt-Klapp-Box begleiten heute vielerlei Produkte durch den Materialfluss und vereinfachen das Handling. Im Leerzustand lassen sie sich Platz sparend zurückführen.

Logistik-Abläufe in und zwischen Unternehmen sind zu einem wirtschaftlichen Erfolgsfaktor geworden. Und durch den Einsatz von Mehrwegbehältern anstelle von Einwegverpackungen kann die Effizienz der logistischen Prozesse deutlich erhöht werden. Allerdings: Weil der Materialfluss eines Betriebs aus meist vielen Teilströmen besteht, handelt es sich bei der Umstellung auf Mehrwegbehälter nicht immer gleich um eine Entweder-Oder-Entscheidung. Je nach Anwendungsfall können Behälter bestimmte Aufgaben erfüllen oder in einer Art Kreislauf als Lager-, Produktions-, Kommissionier- und Transportbox die Produkte begleiten.

Weitere Vorteile des Behältereinsatzes liegen in der Vermeidung von Verpackungsmüll und dem Schutz des Lagerguts. Empfindliche Güter werden in Behältern sicherer transportiert und aufbewahrt als in einem Karton. Verschiedene Optionen wie Klappdeckel, Stapelbügel, Verplombung oder Rollpalette ermöglichen es, die Boxen auf den jeweiligen Einsatzfall hin auszurichten.

Anzeige

Der konische Behälter KMB und die Falt-Klapp-Box von SSI Schäfer wurden speziell für Mehrweg-Anwendungen entwickelt. Sie bieten die nötige Stabilität, um beispielsweise auf Förderstrecken zu laufen oder auch in einem Automatik-Lager zum Einsatz zu kommen. ms

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ersatzteil-Logistik

Regale für Reifen und Räder

In der Schweiz hat Logistikdienstleister DB Schenker für einen Automobilhersteller eine Lagerlösung für Ersatzteilein bestehende Lagerhallen integriert. Zur Grundausstattung des neuen Distributionszentrums gehören unterschiedliche Regallösungen von...

mehr...

Kommissioniersystem

Die Ware kommt

Wanzl hat ein Kommissioniersystem nach dem Ware-zur-Person-Prinzip vorgestellt. Es heißt „Dynamic Material Handling“, funktioniert teilautomatisiert und adaptiv und soll die Lagerung und Bereitstellung von Artikeln optimieren.

mehr...
Anzeige

Transportsystem

Autonomer Transport

Dem Trend nach mehr Flexibilität in der Fertigung folgend bietet der Maschinenbauspezialist Tünkers in Kooperation mit dem AGV-Spezialisten Sinova aus Brasilien verschiedene Automationslösungen für den europäischen Markt an.

mehr...