Mechatronische Antriebslösungen

Betriebskosten senken

Energie intelligent nutzen, dabei Komponenten mit hohem Wirkungsgrad zum Einsatz bringen und beim Bremsen erzeugte generatorische Energie wiederverwenden – mit dieser Drei-Säulen-Strategie senkt Lenze die Betriebskosten in der Intralogistik. Grundlage sind mechatronische Antriebslösungen aus Getriebe, Motor und Frequenz- oder Servo-Umrichter. Präzise ausgelegt erfüllen sie die jeweiligen Anforderungen in punkto Drehzahl, Drehmoment, Bewegungsablauf, Dynamik und Positioniergenauigkeit. Vor allem in der Intralogistik lohnt sich nach Angaben des Unternehmens der Einsatz energiesparender Lösungen. Ein Beispiel sind Frequenzumrichter zur bedarfsgerechten Drehzahlsteuerung von Motoren. Damit lassen sich laut ZVEI rund 30 Prozent der möglichen Einsparungen erschließen. Ob Sorter, Beschleunigungsband, Gurtkurve, Vertikalförderer oder Regalbediengerät: Zu einem mechatronischen Antriebssystem kombiniert sorgen diese Standardprodukte für Tempo und Effizienz im Materialfluss. ah

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Standards

Die Zukunft der Fertigung heißt Plug & Produce

Standards sorgen für mehr Flexibilität und Offenheit in der Produktion. Herstellerübergreifend standardisierte Schnittstellen für Steuerungs-, Rezept- und Produktdaten gibt es bereits, mit dem Konzept von Verwaltungsschale (Administration Shell) und...

mehr...

Fördertische

Durch Luft befördert

Lasten bis zu 4.000 Kilogramm pro Quadratmeter können auf den Fixgleit-Elementen von Orimair schonend und praktisch reibungsfrei auf einem Luftfilm gefördert werden. Insbesondere bei weichen und empfindlichen Oberflächen sei das ein Vorteil, da die...

mehr...
Anzeige

Materialfluss gezielt optimieren

Die Prinzipien der schlanken Produktion, kompakt für Sie zusammengefasst. Informieren Sie sich im kostenfreien Leitfaden von item: Was heißt „lean“? Welche Schritte sind erforderlich? Hierbei liegt der Fokus auf dem Einsatz und Bau kosteneffizienter Betriebsmittel.

mehr...

Transportsystem

Fördert und wird gefördert

Wer Waren schnell von A nach B bewegen muss, hat mit dem Transportsystem Xetto den passenden Partner an der Hand. Wegen der gesundheitsschonenden Bauweise wird die Lösung bei Bedarf als Arbeitsmittel für Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung...

mehr...
Anzeige

Hochhubwagen

Zwei Tonnen im Doppelstock

Der DS 3040 von Crown ergänzt die Doppelstock-Hochhubwagen der DT-Serie. Mit einer Tragfähigkeit von bis zu zwei Tonnen und Hubhöhen von bis zu 2300 Millimetern ist der Stapler für den Einsatz in engen Umgebungen konzipiert.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Schmal gebaut und direkt auf den Bodenroller
Das neue Palettierer-Modell der AST-Baureihe von Hirata vereint das schmalbauende Gestell der AST-Serie mit den Vorteilen der direkten De-/Palettierung von bzw. auf klassische Bodenroller.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung von Hinterschwepfinger unterstützt Fertigungsunternehmen bei Neuplanung, Modernisierung und Restrukturierung von Standorten - für optimale Flächeneffizienz und Materialflüsse sowie intelligent integrierte Industrie-4.0-Lösungen.

Zum Highlight der Woche...