Heben und Bewegen

Für Wendemanöver

bei schweren Teilen ist „Hau-Ruck“ keine empfehlenswerte Methode. Diese kann allzu schnell ins Auge gehen. Da bietet Vetter mit den neu entwickelten Lastwendegeräten Rotomax eine überzeugendere Lösung. Mit ihrer Hilfe lassen sich auch stattliche „Brocken“ sanft und weich drehen und wenden – ohne Beschädigung des Teiles und ohne Unfallgefahr.

Die Standardgeräte gibt es mit Tragfähigkeiten von 1.000 bis 100.000 Kilogramm. Bis 20.000 Kilogramm können PES-Bänder eingesetzt werden. Im höheren Lastbereich sind Stahlgewebebänder oder Ketten erforderlich. Neben den Standard- gibt es auch Sondergeräte mit seitlicher Gurtverstellung und automatischem Lastausgleich. Für scharfkantige Teile sind magnetische Kantenschoner als Zubehör lieferbar.

Bemerkenswert ist die Mobilität der Lastwendegeräte. Sie werden direkt zum Einsatzort gebracht, wo das zu wendende Teil dann mit jedem ausreichend dimensionierten Kran sicher gedreht werden kann. rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kransystem Ergoline

1.000 Kilogramm manuell verfahren

Vetter Krantechnik hat ein handverfahrbares Leichtkransystem mit Aluminiumschienen vorgestellt. Das Ergoline-System kann Lasten bis 1.000 Kilogramm feinfühlig und präzise bewegen. Das komplette Kransystem ist ab Lager erhältlich, da es aus...

mehr...

Handverfahrbares Kransystem

Kranbau aus der Schublade

Vetter Krantechnik, Spezialist bei Schwenkkranen, wagt sich auf neues Terrain und stellt erstmals ein handverfahrbares Kransystem mit Aluminiumschienen vor. Mit dem Ergoline-System können Lasten bis 1.000 Kilogramm feinfühlig und präzise bewegt...

mehr...

Hebezeuge

Mini mit Ausdauer

Die neue Mini-Serie von J.D. Neuhaus (JDN) ist eine Reihe kompakter Hebezeuge, das laut Hersteller durch einen integrierten NFC-Tag mit Service-App branchenweit wohl einzigartig ist.

mehr...
Anzeige

Wartung und Service

Krane im Kraftwerk online im Blick

Die Grosskraftwerk Mannheim AG produziert Strom und Fernwärme für die Metropolregion Rhein-Neckar. Damit die Krananlagen und Hebezeuge in den Kraftwerken immer einsatzbereit sind, nutzt das GKM das Kundenportal von Konecranes, mit dem der...

mehr...