Material handling

Stapler spricht

RFID-Technologie und ein Logistik-Interface machen Effizienzsteigerungen bis 25 Prozent im Schmalganglager möglich, verspricht Jungheinrich. Der Stapler findet selbst den nächsten Palettenplatz. Der Fahrer wird dadurch erheblich entlastet. Die Fachanfahrt erfolgt wegeoptimiert und spart neben Zeit auch Energie. Schmalgangstapler bei Jungheinrich kommunizieren sowohl mit Transpondern im Boden als auch mit dem Warehouse-Management-System. Das ermöglicht zum einen eine exakte Ortsbestimmung im Schmalgang, zum anderen eine Kommunikation zwischen WMS und Staplersteuerung. Um eine signifikante Effizienzsteigerung bei gleichzeitiger Erhöhung der Prozesssicherheit zu erreichen, hat der Hersteller ein Navigationssystem für den Schmalgang entwickelt: Die Jungheinrich-Lagernavigation. Warehouse-Management-System (WMS) und Stapler kommunizieren miteinander. Das WMS übergibt die nächste anzufahrende Regalposition an das Fahrzeug, das die gewünschte Position selbstständig anfährt. Sobald der Ein- oder Auslagerprozess beendet ist, gibt das Fahrzeug die entsprechende Rückmeldung an das WMS. Zur Steuerung von Jungheinrich-Schmalgangstaplern werden nicht wie bislang üblich Magnete, sondern Transponder genutzt. Das Fahrzeug selbst ist mit einem RFID-Lese- und Schreibgerät ausgestattet, das mit den Transpondern kommuniziert. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

RFID-System BL Ident

System erweitert

Fokus auf anwendungsoptimierte RFID-Komponenten Mit Schreibleseköpfen und Tags für Anwendungen im Lebensmittel- und Hochtemperaturbereich erschließt Turck weitere Applikationsfelder für sein RFID-System BL ident.

mehr...

Regalbediengeräte

RGB mit neuen Patenten

Jungheinrich hat das erste Hochleistungs-Regalbediengerät für Kleinteile aus eigener Entwicklung vorgstellt. Technologien und Bauweise des STC 2B1A sollen Leistungsstärke bei gleichzeitiger Effizienzsteigerung und Kostenoptimierung garantieren.

mehr...

Matrix-Sorter

Montage modular versorgt

Denipro kommt mit dem Denigrid-System auf die Motek. Dabei handelt es sich um einen Matrix-Sorter, der sich flexibel zur zeit- und sequenzgenauen Montageversorgung und Bereitstellung von Material in der Produktion nutzen lässt.

mehr...
Anzeige

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...

Transportsystem bei Herma

Fahrerlos in Filderstadt

Im neuen Haftmaterial-Werk setzt Herma künftig auf ein fahrerloses Schwerlast-Transportsystem, das den Transport von Rohmaterialien, Halbfabrikaten und fertig beschichteten Haftmaterialrollen übernimmt. Die beladenen Wagen haben die Dimensionen...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...