Flurförderzeuge

Generationswechsel

Eine neue Generation an Ladesteckvorrichtungen für die Batterien von Flurförderzeugen hat Schaltbau entwickelt. Die modular aufgebauten Baureihen LV 80, LV 160 und LV 320 ersetzen mittelfristig die Typenreihen LB und LB-L, und erlauben es sowohl Hauptkontakte unterschiedlichen Querschnitts als auch zwei Hilfskontakte oder zusätzliche Pilotkontakte zu integrieren. Wichtigstes technisches Feature der Neuentwicklungen ist die um 30 bis 40 Prozent höhere Strombelastung der Hauptkontakte. Parallel ist die Kontaktauflagefläche erhöht, was gleichbedeutend mit einer geringeren Kontakterwärmung, einem dauerhaft niedrigen Übergangswiderstand, gleichbleibend hohen Kontaktflächen sowie weniger Verschleiß beim Stecken und Ziehen ist. Die Konstruktion der Stecker und Dosen sichert Formfestigkeit und Funktionssicherheit sowohl bei Temperaturschocks als auch bei Stoß- und Schwingeinwirkung. Eine einfach zu lösende zusätzliche Verriegelung sichert den Halt auch im bei rauem Fahrbetrieb. Die Steckvorrichtungen werden in roter oder schwarzer Farbe aus säurebeständigem thermoplastischem Kunststoff hergestellt, sind von minus 40 bis plus 110 Grad Celsius temperaturbeständig und erfüllen die Norm EN 1175-1. Ihr Brennverhalten ist entsprechend der UL 94-V0 selbstverlöschend.gb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Special Cemat

Kodieren mit rotem Stift

Ladesteckvorrichtungen sorgen für die Verbindung von Batterieeinheiten in Flurförderzeugen oder anderen batteriebetriebenen Fahrzeugen mit der Motoreinheit. Hierbei muss ein breites Stromportfolio über den Steckverbinder abgedeckt werden, welches...

mehr...
Anzeige

Hebezeuge

Mini mit Ausdauer

Die neue Mini-Serie von J.D. Neuhaus (JDN) ist eine Reihe kompakter Hebezeuge, das laut Hersteller durch einen integrierten NFC-Tag mit Service-App branchenweit wohl einzigartig ist.

mehr...