Fördertechnik

Zwischen Standard und Spezial

gibt es immer wieder ungewöhnliche Produktlösungen. Das gilt auch für Stapler. Ein solcher wurde vom Standardgerät zum Konverterstapler umfunktioniert. Der Konverter ist ein tonnenschweres Anbaugerät. Das derart ausgerüstete Fahrzeug verbindet den Transport von flüssigem Eisen mit dessen Behandlung im Sinne einer Veredlung. Mit der genau dosierten Eisenmenge in der einen Konverterkammer steuert der Konverterstapler eine spezielle Behandlungskabine in der Gießerei an. Dort wird in die zweite Kammer Magnesium eingefüllt. Damit die Mischung stimmt, verfügt der Stapler über eine Wiegeeinrichtung. Dann dreht der Stapler den Konverter und mischt die beiden Metalle. Als Endprodukt erhält man eine Mischung für hochwertigen Kugelgraphitguss hoher Festigkeit. Das ist fürwahr eine heiße Sache. Doch der Stapler von Linde hält das aus und der Umbauer, der ja auch noch ein Drehgerät angebaut hat in dem der Konverter ruht, ist ebenfalls zufrieden, wie natürlich auch die anwendende Gießerei. Haben Sie Interesse an einem mutierten Stapler? Es muss ja nicht gleich ein Konverterstapler sein.he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hebezeuge

Mini mit Ausdauer

Die neue Mini-Serie von J.D. Neuhaus (JDN) ist eine Reihe kompakter Hebezeuge, das laut Hersteller durch einen integrierten NFC-Tag mit Service-App branchenweit wohl einzigartig ist.

mehr...
Anzeige

Wartung und Service

Krane im Kraftwerk online im Blick

Die Grosskraftwerk Mannheim AG produziert Strom und Fernwärme für die Metropolregion Rhein-Neckar. Damit die Krananlagen und Hebezeuge in den Kraftwerken immer einsatzbereit sind, nutzt das GKM das Kundenportal von Konecranes, mit dem der...

mehr...