Heben und Bewegen

Gut kombiniert

Eine mögliche wirtschaftliche Lösung für anfallende Vertikal- und Horizontalbewegungen an Maschinen und Hubvorrichtungen sind die Kombirollen und Profile der Firma Winkel, Illingen. Die Systeme können die Konstruktions- und Produktionskosten durch ihren einfachen Aufbau senken. Sie nehmen große Radial- und Axialkräfte auf und die starkwandigen Führungsprofile vertragen hohe statische und dynamische Belastungen durch optimale Krafteinleitung. Das erhöht die Lebensdauer von Rolle und Profil. Montagezeiten spart der Werker durch Einschweißbolzen und leicht austauschbare Lagerkomponenten. Die Außen- und Innenringe der Rollen sind aus Einsatzstahl und gehärtet. Die flachköpfigen Rollen selbst sind aus speziellem Stahl und mit entsprechender Härte versehen. Den Konstrukteur wird die grundsätzliche Vorgehensweise bei der Berechnung und Auslegung der Rollendrücke, die auf der Homepage dargestellt ist, freuen. Hier findet er zum Beispiel eine Wälzlagerauswahl über die Hertz´sche Pressung und eine Tabelle der einzelnen Lager mit den zulässigen radialen und axialen Kräften. Mehr über die festen und justierbaren Axialrollen erfahren Sie über die Kennziffer. ma

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Matrix-Sorter

Sequenzgenaue Bereitstellung

Das Schweizer Unternehmen Ferag hat das Denigrid-System vorgestellt. Dieser Matrix-Sorter lässt sich zur Montageversorgung und zur Verladung von Montageteilen für „Just in Sequence“-Auslieferungen nutzen.

mehr...
Anzeige

Deichselstapler

Lasten gut gedeichselt

Combilift hat in den vergangenen Jahren Deichselstapler seinem Programm hinzugefügt und die Modelle dieser Serie erweitert. Für das Handling leichterer Lasten bevorzugen Kunden zunehmend aus Sicherheitsgründen handgeführte Stapler statt Gabelstapler.

mehr...