Fördertechnik

Spurlos heben

Gefühlvolle Förderung
Vom Prinzip her ist es einfach: Ähnlich wie wir unsere Hände manchmal aneinander pressen um etwas in die Höhe zu bewegen, funktioniert auch ein Klemmförderer. Wo wir aber bei empfindlichen Stücken, die Greif- und Klemmkraft unserer Hände selbstständig regeln, braucht es bei den Förderanlagen unter anderem das richtige Material.

Wenn es darum geht, empfindliches Stückgut senkrecht nach oben zu bewegen, kann eine Anlage von Langhammer, Eisenberg in der Pfalz, vielleicht weiterhelfen. In der Ebene Ware zu transportieren, ist für viele Fördertechniker heute keine große Kunst (mehr). Soll sich aber das Fördergut, das auch noch empfindlich ist, senkrecht nach oben bewegen, ist die Aufgabe schon anspruchsvoller. Der Klemmförderer der Spezialisten aus Eisenberg ist nicht nur für den kontinuierlichen Senkrechttransport; Er hat auch noch ein paar andere interessante Details.

Die beiden Transportspuren lassen sich über ein Handrad und eine Gewindespindel-Verstelleinheit bequem einstellen. Damit hat die Anlage gleichzeitig eine Weichenfunktion: Wenn die Spuren auseinander gestellt sind, geht es geradeaus, wenn der Techniker die Spuren zusammen geschoben hat, fährt die Ware senkrecht nach oben. Das Fördergut wird zwischen zwei Plattenkettenförderern eingeklemmt. Damit das sehr gefühlvoll funktioniert, sind die Platten mit Gummilamellen bestückt und sorgen so für einen „spurlosen“ Transport. Zusätzlich haben die Eisenberger dem Transportwerkzeug eine Grundkette aus Stahl, für eine lange Lebensdauer und hohe Belastung, spendiert. Mit dem Förderer lässt sich nun empfindliche Ware schonend und über viele Zyklen auf und ab transportieren. Unsere Hände sind zwar gefühlvoller, aber wer möchte schon sein ganzes Leben Stückgut hoch und runter heben? ma

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lagenpalettierer

Wellen aus Carbon

Mit der Systemlösung „The Wave“ optimiert Langhammer die vollautomatische, robotergestützte Lagenpalettierung bei Industrieunternehmen und Dienstleistern.

mehr...

Kommissioniersystem

Die Ware kommt

Wanzl hat ein Kommissioniersystem nach dem Ware-zur-Person-Prinzip vorgestellt. Es heißt „Dynamic Material Handling“, funktioniert teilautomatisiert und adaptiv und soll die Lagerung und Bereitstellung von Artikeln optimieren.

mehr...
Anzeige

Transportsystem

Autonomer Transport

Dem Trend nach mehr Flexibilität in der Fertigung folgend bietet der Maschinenbauspezialist Tünkers in Kooperation mit dem AGV-Spezialisten Sinova aus Brasilien verschiedene Automationslösungen für den europäischen Markt an.

mehr...