Kleinteileförderer

Kleine Teile sicher transportieren

Die Beförderung kleiner Teile birgt häufig die Gefahr, dass sich das Transportgut auf der Strecke in kleinen Zwischenräumen verfängt. Abhilfe schaffen hier die Kleinförderbänder KGF 30 und KGF 65 von AMI. Denn sowohl die hochwertigen Aluminium- und Blechprofile des Tragkörpers als auch die Rollen des Förderers werden vom Transportgurt fast komplett abgedeckt. Diese Konstruktion stellt sicher, dass sich die transportierten Waren nicht in kleinen Zwischenräumen verfangen.

Die Förderbänder des Herstellers sind bereits ab einer Breite von 75 Millimeter und in Längen von 400 bis zu 10.000 Millimeter erhältlich. Darüber hinaus werden sie standardmäßig mit einem Kopf- oder Mittenantrieb und Trommelmotor angeboten. Der modulare Aufbau dieser Serie ermöglicht eine schnelle und einfache Integration sowie bei Bedarf eine flexible Erweiterung im System zu L- oder Z-Förderern. Die Förderrichtung ist dank der eingebauten Keilnut reversibel. So kann der Kleinförderer in beide Richtungen betrieben werden. Je nach Kundenwunsch liefert der Hersteller die Gurte in glatter Ausführung oder mit Querstollen. Umfangreiches Zubehör zum Förderer für verschiedene Anwendungsbereiche ist ebenfalls erhältlich. ai

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

30 Jahre AMI

Neue Fördertechnik zum 30-Jährigen

AMI feiert in diesem Jahr 30-jähriges Bestehen und kontinuierliche Expansion. Auch im Jubiläumsjahr präsentiert das Unternehmen neue Lösungen: unter anderem eine Palettenprüfanlage, eine Kommissionieranlage (TPC) und eine IoT-Lösung, die alle...

mehr...

Sicherheitsfeatures

Unfallfrei durch die Regalgänge

Das Ziel heißt „Vision Zero“: Langfristig möchte Linde Material Handling die Zahl der Unfälle bei seinen Kunden auf null senken. Keine leichte Aufgabe in der Intralogistik, wo Menschen mit tonnenschweren Geräten in engen Regalgängen zusammenarbeiten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Flotte

Helly Hansen wächst mit Unicarriers

Der norwegische Bekleidungshersteller Helly Hansen hat einen großen Teil seines Fuhrparks im europäischen Verteilzentrum im niederländischen Born erneuert. Die Modernisierung der Flotte erfolgte in Zusammenarbeit mit Unicarriers.

mehr...

Automatische Stapler

Sicherer als Gabelstapler?

Unfälle mit und durch personengeführte Stapler am Arbeitsplatz gehen häufig mit schweren Verletzungen, manchmal sogar tödlich aus. Oft sind die Sichteinschränkung durch die Last, Unachtsamkeit oder Überraschungsmomente die Ursachen.

mehr...