KiSoft Vision

Bitte mit Brille!

Visuelle Kommissioniertechnologie mit neuartigen Features
Revolution im Lager: Mit Brille fehlerfrei kommissionieren. (Foto: Knapp)
In der Intralogistik sind Visionen erlaubt: Mit dem neuen Produkt KiSoft Vision, einem optisch geführten Kommissioniersystem, sollen künftig Fehler im Lager ausgeschlossen sein.


Knapp hat mit KiSoft Vision sein Produktportfolio erweitert. Das System basiert auf Studien und Laborversuchen und wird in diesem Jahr unter realen Bedingungen getestet werden. Mit ihm soll die manuelle Kommissionierung zu hundert Prozent fehlerfrei verlaufen. Die Erfassung der Chargen- und Seriennummern erfolgt ohne zusätzlichen Arbeitsschritt. Neue Mitarbeiter sollen sich schnell mit dem System zurechtfinden, so verspricht der Hersteller. Außerdem ist KiSoft Vision mobil und hat eine kurze Amortisationszeit.

Durch eine spezielle Softwaretechnologie zur Erweiterung der Realitätswahrnehmung – bekannt als Augmented Reality – können virtuelle Informationen mittels Datenbrille direkt in das Sichtfeld des Kommissionierpersonals eingeblendet werden. Das integrierte Navigationssystem zeigt den Weg zum Ziellagerort an, wo die zu entnehmende Ware optisch hervorgehoben wird. Die ebenfalls integrierte Kamera dient dazu, Chargen- und Seriennummern sowie Barcodes während des Kommissioniervorgangs optisch zu erfassen. Zusätzliche Arbeitsschritte für die Bestätigung entfallen.

Anzeige

Die Komponenten des Systems werden über die Lagersoftware KiSoft gesteuert; sie ermöglicht es, die revolutionäre Kommissionierlösung ganz einfach in den etablierten Ablaufprozess zu integrieren und somit maximalen Kundennutzen zu schaffen. Bei der mobilen Ausrüstung wird auf höchsten Tragekomfort wert gelegt. Human Interface Design und Usability nehmen neben der technischen Perfektion einen ebenbürtigen Stellenwert ein. Der Hersteller arbeitet mit österreichischen und deutschen Universitäten sowie mit dem Ars Electronica Futurelab in Linz zusammen, um höchsten Anforderungen gerecht zu werden. PR/pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

De-Man-Palettieranlage

Packt den Mehlsack auf die Palette

Für die Schapfen Mühle hat de Man eine flexible Palettieranlage für Säcke mit Mehl und Schrot entwickelt. Herausforderung war die große Varianz in den Maßen und Füllgraden der Säcke, die durch einen eigens entwickelten Greifer nun perfekt gestapelt...

mehr...

Neuer Händler

Clark stärkt Vertriebsnetz in Polen

Clark Europe hat mit dem neuen Händler Bintech das Vertriebsnetz in Polen ausgebaut. Bintech mit Sitz in Jelcz-Laskowice übernimmt den Verkauf und Service von Flurförderzeugen in der Region Dolnośląskie und Opolskie im Südwesten von Polen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...