Hebetechnik

Gemeinsamer Vertrieb

Neue Gesellschaft für Hebetechnik und Servicedienstleistungen gegründet
Eine Anlage von Stahl Konecranes
Konecranes Deutschland GmbH und Stahl CraneSystems GmbH haben im Januar ihre deutschen Vertriebs- und Serviceaktivitäten im Geschäft mit Endkunden zusammengelegt. Die neue Gesellschaft agiert unter dem Namen Stahl Konecranes GmbH. Sie vertreibt sie Hebetechnik und Servicedienstleistungen an deutsche Endverbraucher unter dem Motto „Zwei starke Marken. Ein kompetenter Partner“.

Beide Unternehmen sind in den Bereichen Hebetechnik und Dienstleistungen aktiv und haben ihre Tätigkeit in der Vergangenheit stark ausweiten können. Stahl Crane Systems, ehemals R. Stahl Fördertechnik, ist seit 2006 Mitglied der Konecranes-Gruppe. Mit dem Start des gemeinsamen Vertriebs- und Serviceunternehmens soll der Kunde jetzt ein einmaliges Angebotsspektrum an Hebetechnik und Servicedienstleistungen erhalten. Der Wachstumskurs soll fortgesetzt werden. Deutschlandweit existiert ein dichtes Netzwerk von Vertriebsgebieten und Serviceniederlassungen. Sitz der neuen Gesellschaft ist Langenhagen. Martin Rothe, bisher Geschäftsführer von Konecranes Deutschland, bekleidet diese Position auch im neuen Unternehmen. Die Zusammenfassung der Vertriebstätigkeiten betrifft nur den deutschen Markt und ausschließlich das Geschäft mit Endkunden. Die Firma wird einen Umsatz von 130 Milliarden Euro erwirtschaften; rund 500 Mitarbeiter sind für das Unternehmen tätig. Die Fertigungsstandorte in Liebengrün, Künzelsau und Ettlingen werden fortgeführt. Sämtliche Produkte beider Unternehmen sind weiterhin erhältlich. PR/pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wartung und Service

Krane im Kraftwerk online im Blick

Die Grosskraftwerk Mannheim AG produziert Strom und Fernwärme für die Metropolregion Rhein-Neckar. Damit die Krananlagen und Hebezeuge in den Kraftwerken immer einsatzbereit sind, nutzt das GKM das Kundenportal von Konecranes, mit dem der...

mehr...
Anzeige

Kommissioniersystem

Die Ware kommt

Wanzl hat ein Kommissioniersystem nach dem Ware-zur-Person-Prinzip vorgestellt. Es heißt „Dynamic Material Handling“, funktioniert teilautomatisiert und adaptiv und soll die Lagerung und Bereitstellung von Artikeln optimieren.

mehr...

Transportsystem

Autonomer Transport

Dem Trend nach mehr Flexibilität in der Fertigung folgend bietet der Maschinenbauspezialist Tünkers in Kooperation mit dem AGV-Spezialisten Sinova aus Brasilien verschiedene Automationslösungen für den europäischen Markt an.

mehr...