Handkettenzug CX 003

Klein wie ein Bierdeckel

Mit nur 2,4 Kilogramm Eigenmasse, 217 Millimeter Bauhöhe und 250 Kilogramm Traglast gehört der Kito-Handkettenzug CX 003 unübertroffen zu den kleinsten und leichtesten Kettenzügen. Das Gehäuse ist aus Aluminium, sehr gut verarbeitet und mit versenkten Schrauben versehen. Der Handkettenzug ist standardmäßig mit Überlastschutz ausgestattet. Die mechanische Bremsvorrichtung, Lastkettenführung sowie die vernickelte Lastkette mit langer Lebensdauer sind weitere Merkmale. Hinzu kommen einfache Handhabung, Langlebigkeit und Zuverlässigkeit. Das Gerät benötigt nur wenig Bedienkraft. Beim CX 003 gehören Überlastbegrenzer zur Standardausrüstung; sie kommen bei 130 bis 170 Prozent der maximalen Tragfähigkeit zum Einsatz: Wenn eine Last angehoben wird, die jenseits der Tragfähigkeit liegt, rutscht die Handkette durch, und die Last kann nicht mehr angehoben werden. Die Lastketten mit 3,2 Millimeter Durchmesser und einer geringen Teilung ermöglichen es, das Gerät in einzigartiger Weise zu justieren. Der Vorteil: Selbst millimetergenaue Hubbewegungen sind möglich. Die Einsatztemperatur liegt zwischen minus 40 und plus 60 Grad Celsius. Außerdem ist die hervorragende Kettenführung durch einen verbesserten Kettendurchlauf ein besonderes Merkmal dieses Handkettenzuges. Der kleine CX003 ist Bierdeckelgroß und ist dort gefragt, wo zum Beispiel Reparaturarbeiten durchgeführt werden und der Monteur das Gerät bei sich tragen muss – zum Beispiel im Maschinenbau, wo defekte Teile ausgetauscht werden müssen, oder beim Bühnenaufbau. Im Vergleich zum Werkzeugkoffer, der oft über eine Leiter zum Montageort getragen werden muss, bietet der Einsatz des CX003 erhebliche Vorteile. Für das anspruchsvolle Design des Kettenzugs CX003 erhielt der Hersteller den begehrten Preis der Japan Industrial Design Promotion Organization. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Matrix-Sorter

Montage modular versorgt

Denipro kommt mit dem Denigrid-System auf die Motek. Dabei handelt es sich um einen Matrix-Sorter, der sich flexibel zur zeit- und sequenzgenauen Montageversorgung und Bereitstellung von Material in der Produktion nutzen lässt.

mehr...

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...

Transportsystem bei Herma

Fahrerlos in Filderstadt

Im neuen Haftmaterial-Werk setzt Herma künftig auf ein fahrerloses Schwerlast-Transportsystem, das den Transport von Rohmaterialien, Halbfabrikaten und fertig beschichteten Haftmaterialrollen übernimmt. Die beladenen Wagen haben die Dimensionen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...