Gießharzaufbereitung

Alles drin und dran

Die meisten Gießharz-Vergussmassen bedürfen einer speziellen Aufbereitung. Dazu gehören die oft enthaltenen Füllstoffe, die je nach Härtegrad abrasiv sind oder bei längerer Lagerung sedimentieren können. Aber auch die Vergussmedien selbst, die je nach chemischer Rezeptur Gase, Luft oder Feuchtigkeit aufnehmen können. Das Aufbereitungsprinzip von Scheugenpflug hat sich bereits seit 1992 bewährt. Bei der neuen A310 ist nun alles in der Basisausstattung enthalten. Die Materialförderpumpen wurden extra für diese Anwendung entwickelt und bieten eine schwankungsfreie Leistung. Die Einfachpumpe für kleinere Durchsatzmengen kann mit wenigen Handgriffen zu einer Doppelpumpe aufgerüstet werden. Die 4-in-1-Ventilbox ermöglicht die Evakuierung oder Belüftung der Behälter mittels Ejektor oder Leybold-Vakuumpumpen. Die automatische Befüllung wird durch den selbstkalibrierenden Füllstandsensor und den Überfüllschutzsensor erzielt. Mit dem Fokus auf Green-Innovation wurde der Energie- und Druckluftverbrauch dank dezentraler Pneumatik und optimierten Leitungen stark reduziert. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

News

50 Jahre Busch Vakuumpumpen

Sein 50-jähriges Firmenjubiläum feiert in diesem Jahr der Spezialist für Vakuumtechnik Busch. Die Firma wurde 1963 in Baden-Württemberg gegründet und ist heute einer der ganz großen internationalen Player im Bereich der industriellen Vakuum- und...

mehr...

Industriegasfeder

Zuverlässiger Glocken-Stopp

Die Anforderungen an Fassrührstationen für Gießharze sind hoch. Scheugenpflug arbeitet nicht mit Standardkomponenten und hebt die Verarbeitung von Vergussmaterialien auf ein neues Niveau – mit Industriegasfedern von ACE.

mehr...
Anzeige

Kommissioniersystem

Die Ware kommt

Wanzl hat ein Kommissioniersystem nach dem Ware-zur-Person-Prinzip vorgestellt. Es heißt „Dynamic Material Handling“, funktioniert teilautomatisiert und adaptiv und soll die Lagerung und Bereitstellung von Artikeln optimieren.

mehr...