Fördertechnik

Verstellbare Seitenführungen

Immer häufiger werden Produkte in unterschiedlichen Varianten und Größen hergestellt. Mit der neuen automatisch verstellbaren Produktführung von Flexlink aus Offenbach lassen sich nun auch Transportstrecken an veränderte Formate schnell anpassen. Das modulare System besteht im Wesentlichen aus motorisch angetriebenen Verstelleinheiten für Spurweiten von 35 bis 360 Millimeter und einer Steuereinheit für die Bedienung von maximal 20 Verstelleinheiten gleichzeitig. Für größere Systeme werden jeweils 20 Verstelleinheiten über eine zusätzliche Anschlussbox versorgt. Bis zu fünf Anschlussboxen in jede Richtung steuern maximal 220 Verstelleinheiten. In diesen regelt ein integrierter Getriebemotor die Einstellung innen und außen. Der 24Volt AC-Motor sorgt für eine sichere, parallele Verstellung sogar in Kurvenbereichen ab einem Radius von 500 Millimetern.

Die montagefertig gelieferten Produktführungssysteme passen an alle üblichen Förderstrecken und sind einfach zu installieren. Entsprechend den Platzverhältnissen ist die Anbringung der Verstelleinheiten als Portal über oder unter dem Förderer möglich. Individuelle Anpassungen an die Produkte und an vorhandene Förderstrecken sind einfach realisierbar.

Durch die automatische Verstellung der Seitenführungen entfallen lange Umrüstzeiten an Fördersystemen. Damit wird der Nutzungsgrad von öfter umzustellenden Produktionsanlagen deutlich erhöht. Aber auch schwer zugängliche Förderer, wie etwa unter Hallendecken verlaufende oder zugebaute Strecken, sind nun schnell auf neue Produktgrößen eingestellt. Außerdem lassen sich mit den elektromotorisch verstellbaren Produktführungen auch für kleine Losgrößen wirtschaftliche Materialflusssysteme rea­lisieren.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flexlink auf der Interpack

Luxus intelligent verpackt

Industrie 4.0 birgt enormes Potenzial. Nutzt man die Digitalisierung, um Produktionsprozesse effizienter zu gestalten, ergeben sich vielfältige Möglichkeiten, wie Flexlink anhand von zwei Verpackungslinien auf der Interpack demonstriert.

mehr...

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...

Transportsystem bei Herma

Fahrerlos in Filderstadt

Im neuen Haftmaterial-Werk setzt Herma künftig auf ein fahrerloses Schwerlast-Transportsystem, das den Transport von Rohmaterialien, Halbfabrikaten und fertig beschichteten Haftmaterialrollen übernimmt. Die beladenen Wagen haben die Dimensionen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...