Förderlösungen

Multi-Tech Förderband

Der Förder- und Automatisierungsspezialist MTF Technik aus Bergneustadt bietet Förderlösungen an, um Behälter zur Befüllung durch einen Roboter oder ein Handlinggerät bereitzustellen und zu puffern. Dazu hat das Unternehmen ein Multi-Tech Förderband mit Positioniereinrichtung entwickelt, das je nach Aufgabenstellung in verschiedenen standardisierten Ausstattungsvarianten angeboten wird und auch modular zu einem Komplettsystem zusammengestellt werden kann. Üblicherweise werden die Behälter manuell auf das Förderband aufgesetzt, anschließend automatisch vereinzelt und exakt an der Befüllposition bereitgestellt. Anschließend taktet das Förderband weiter und bringt einen neuen Behälter in die Befüllposition. Die genaue Positionierung der Behälter auf dem Förderband wird durch einen Positionier- und Klemmzylinder sichergestellt, wobei Drosselventile ein Zerdrücken der Behälter vermeiden. Das Gerät kann durch verschiebbare Seitenführungen und flexibel justierbare Zylinder und Lichtschranken perfekt an verschiedene Behältergrößen angepasst werden. Außerdem gibt es standardisierte Schnittstellen zum Roboter oder Handlinggerät. Es gibt verschiedene Ausstattungsvarianten: Je nach gewünschter Positioniergenauigkeit wird die Positionierstation mit einem oder zwei Anschlagzylindern, einem Klemmzylinder und einer Lichtschranke für die Positionsabfrage ausgestattet. Die Vereinzelungsstation besteht aus einem Klemmzylinder und einer Lichtschranke. Optional werden zusätzliche Sensoren angeboten, zum Beispiel Lichtschranken an der Behälteraufgabestation oder am Bandende sowie ein Speicher für Zwischenlagen zur Anbringung oberhalb des Bandkörpers. Für eine optimale Ausnutzung des Raumes ist das Förderband in ein- und mehrspuriger Ausführung lieferbar. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Förderbänder

Abriebslos im Reinen

Regelmäßige Nachfrage besteht bei Gurten mit FDA-Zulassung. Dabei wird lediglich die Oberfläche beziehungsweise das Material des Gurtes spezifiziert. Ob der Gurt Abrieb erzeugt, wird meist nicht nachgefragt.

mehr...

Sicherheitsfeatures

Unfallfrei durch die Regalgänge

Das Ziel heißt „Vision Zero“: Langfristig möchte Linde Material Handling die Zahl der Unfälle bei seinen Kunden auf null senken. Keine leichte Aufgabe in der Intralogistik, wo Menschen mit tonnenschweren Geräten in engen Regalgängen zusammenarbeiten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Flotte

Helly Hansen wächst mit Unicarriers

Der norwegische Bekleidungshersteller Helly Hansen hat einen großen Teil seines Fuhrparks im europäischen Verteilzentrum im niederländischen Born erneuert. Die Modernisierung der Flotte erfolgte in Zusammenarbeit mit Unicarriers.

mehr...

Automatische Stapler

Sicherer als Gabelstapler?

Unfälle mit und durch personengeführte Stapler am Arbeitsplatz gehen häufig mit schweren Verletzungen, manchmal sogar tödlich aus. Oft sind die Sichteinschränkung durch die Last, Unachtsamkeit oder Überraschungsmomente die Ursachen.

mehr...