Förderkettensysteme

Verjüngungskur für Zigarettenspeicher

Anlagen-Rekonstruktion durch Erneuerung der Förderkettensysteme
Erneuerte Bogenelemente
Auch wenn sich die rauchfreien Zonen ausgeweitet und Zigaretten Sympathie verloren haben, müssen die Abläufe zur Herstellung der Glimmstengel dennoch reibungslos vonstatten gehen. Den Zigarettenspeicher im Berliner Philip Morris Werk hat Flexlink durch Austausch der Förderketten wieder auf Vordermann gebracht.

In einem breiten Spektrum, erläutert Stefan Bär, Customer Service Manager bei FlexLink Systems „liefern wir wunschgemäß Katalogkomponenten und vormontierte Module. Außerdem stehen wir den Kunden als Partner mit über 25jährigen Erfahrung zur Verfügung. Dabei erledigen wir alle notwendigen Schritte von der Lösungsfindung über Projektierung bis zur schlüsselfertigen Realisierung von förder- und handhabungstechnischen Einrichtungen“. Das Offenbacher Unternehmen hat in Deutschland in fast allen Industriezweigen Förderkettensysteme in einer Gesamtlänge von mehr als 1.000 Kilometer installiert. Erfahrungen sammelte die Firma vor allem im Bereich Produktionslogistik in der Automobilindustrie, deren Zulieferindustrie sowie in der Automatisierung von Montageabläufen. Auch im Bereich der pharmazeutischen, der Nahrungsmittel- und der Kosmetikindustrie hat das Unternehmen Anlagen in der Elektro-, der Elektronik- und der Verpackungsindustrie installiert. Das Unternehmen verspricht effizienten After-Sale-Service sowie Reparaturen, Modifizierungen und Rekonstruktionen von Materialflussanlagen binnen kurzem zu erledigen. Aus dem europäischen Zentrallager bei Frankfurt am Main sind innerhalb 24 Stunden sämtliche Ersatzteile lieferbar. Auch der Zigarettenspeicher im Berliner Philip Morris Werk ist jüngst rekonstruiert worden – für zuverlässige Arbeitsabläufe und hohe Sicherheit für die Mitarbeiter.

Anzeige

Im Mittelpunkt der Rekonstruktion der Zigarettenspeicher stand der Austausch der Förderketten. Dazu wurde zuerst das alte Kettensystem entfernt. Damit die für den Transport offener Lebensmittel zugelassenen Spezial-FlexLink-Ketten installiert werden konnten, waren zunächst neue Profile zu installieren, in denen die Kette läuft. Sie erhielten neue Gleitschienen. Im Zusammenspiel mit dem Kettenspannsystem sorgen sie für einen ruhigen, stick-slip freien Lauf der Ketten ohne Schmierung. Die einzelnen Kettenglieder bestehen aus einem glatten und Schmutz abweisenden Kunststoff. Die Kettenglieder haben Mitnehmer für einen sicheren Transport des sehr leichten Förderguts. Schließlich wurden die Bogenelemente und die komplette Seitenführung erneuert.

Bei der Realisierung einer hohen Anlagenverfügbarkeit und einer großen Funktionssicherheit von Förderkettensystemen spielt die optimierte Kettenspannung eine zentrale Rolle. Deshalb gehört die Installation des FlexLink-Kettenspannsystems ebenfalls zum Leistungsumfang. Ein Pneumatikzylinder, der mit einem Druck von vier bar arbeitet, wirkt so auf das Kettenspannsystem, dass die Transportkette stets mit einer optimierten Kettenspannung fährt. Für die Synchronisierung ist der Speicher mit Sensoren ausgestattet. Sie detektieren den Füllstand und senden ihre Signale an die Steuerungen des Zigarettenmakers sowie an die Steuerung des Verpackungsautomaten. Je nach Programmgestaltung entscheiden die Steuerungen, ob bei zu großer Füllmenge die Produktion zurückgefahren oder die Verpackung beschleunigt wird. Nach gleichem Muster können die Steuerungen bei einem zu niedrigen Füllstand entscheiden, ob die Verpackungsleistung gedrosselt oder die Produktion beschleunigt wird. Auf diese Weise hat die Anlage eine effiziente Verjüngungskur erfahren.Peter Springfeld

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flexlink auf der Interpack

Luxus intelligent verpackt

Industrie 4.0 birgt enormes Potenzial. Nutzt man die Digitalisierung, um Produktionsprozesse effizienter zu gestalten, ergeben sich vielfältige Möglichkeiten, wie Flexlink anhand von zwei Verpackungslinien auf der Interpack demonstriert.

mehr...

Ladehilfe

Ende mit der Plackerei

Be- und Entladesysteme Xetto. Hoerbiger hat das multifunktionsfähige Be- und Entladesysteme Xetto verbessert. Eine neue Bedieneinheit und eine neue Auffahrrampe sorgen für Ergonomie und Komfort.

mehr...
Anzeige

Blickle-Heberollen

Mit der richtigen Rolle läuft's

Im Portfolio von Blickle finden sich diverse Lösungen für den innerbetrieblichen Transport, unter anderem Heberollen. Sie sind vielseitig einsetzbar und sorgen dafür, dass mobile Betriebseinrichtungen, Geräte und Maschinen zu stabilen Arbeitsflächen...

mehr...
Anzeige

Flurförderzeuge

Smart Move in Serie

EK Automation bietet automatisierte Serienflurförderzeuge namhafter Hersteller für optimale Materialfluss- und Lagerlösungen an. Mit der Serie Smart Move rüstet der Spezialist ausgewählte Fahrzeuge für den vollautomatischen Betrieb unter...

mehr...