Fördertechnik

Schraubkappen für Getränkeflaschen

müssen in der Abfüllstation nicht nur hygienisch bis zur Flasche gebracht werden; sie dürfen auch keine Handhabungs-Spuren aufweisen. Eine Aufgabe, die von diesem Hersteller mit speziellen Zuführ- und Transporteinrichtungen gelöst wird. Im Falle eines Getränkeherstellers in Rinteln sieht die Anlage (Bild) folgendermaßen aus:

Die einzelnen Kunststoff-Kappen werden über eine Stollengliederkette aus dem Flachbunker entnommen und sachte über zirka vier Meter steile Transportstrecken nach oben transportiert. Wird eine Minimalfüllung im Bunker erreicht, signalisiert das eine Füllstands-Kontrolle über Blinkleuchten. Sowohl das Auflage-Medium der Förderanlage als auch die seitlichen Führungselemente wurden sorgfältig auf das Schraubkappen-Material abgestimmt, sodass keine Transportspuren entstehen. Gegen Staubverschmutzung werden die Schraubverschlüsse dadurch geschützt, dass oberhalb der gesamten Fördereinrichtung leicht demontierbare Klarsicht-Abdeckungen angebracht sind. Auch nach der Vereinzelung der Kappen und der Einzelförderung bis zum Kappen-Sterilisator wird die Förderstrecke staubgeschützt gehalten.rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ladehilfe

Ende mit der Plackerei

Be- und Entladesysteme Xetto. Hoerbiger hat das multifunktionsfähige Be- und Entladesysteme Xetto verbessert. Eine neue Bedieneinheit und eine neue Auffahrrampe sorgen für Ergonomie und Komfort.

mehr...

Blickle-Heberollen

Mit der richtigen Rolle läuft's

Im Portfolio von Blickle finden sich diverse Lösungen für den innerbetrieblichen Transport, unter anderem Heberollen. Sie sind vielseitig einsetzbar und sorgen dafür, dass mobile Betriebseinrichtungen, Geräte und Maschinen zu stabilen Arbeitsflächen...

mehr...
Anzeige

Flurförderzeuge

Smart Move in Serie

EK Automation bietet automatisierte Serienflurförderzeuge namhafter Hersteller für optimale Materialfluss- und Lagerlösungen an. Mit der Serie Smart Move rüstet der Spezialist ausgewählte Fahrzeuge für den vollautomatischen Betrieb unter...

mehr...