Flexfeeder

Flexibles Zuführen

Das flexible Zuführ- und Sortiersystem ifc-Flexfeeder ist ein schlüsselfertiges Zuführsystem für als Schüttgut vorliegende Kleinteile ohne mechanische Schikanen. Durch ein mit Schwingsystem kombiniertes Förderband werden Bauteile vereinzelt einem Bildverarbeitungssystem präsentiert, das die Bauteillage erkennt und gleichzeitig eine Geometrieprüfung und Qualitätskontrolle ermöglicht.

Das Bildverarbeitungssystem lokalisiert die Teile und übermittelt die Positionsdaten an einen Roboter. Der Roboter mit seiner dreiarmigen Parallel-Kinematik und zusätzlicher Drehachse nimmt die Teile bis zwei Kilogramm Gewicht auf, dreht sie nötigenfalls und bringt sie mit einer Genauigkeit von plus/minus 0,1 Millimeter in die gewünschte Zielposition. Es lassen sich typischerweise 60 bis 80 Teile pro Minute geordnet bereitstellen, sortieren oder auch direkt montieren. Die Umrüstung auf ein neues Bauteil erfolgt ohne mechanische Anpassungen einfach und schnell durch entsprechende Programmwahl. Der Flexfeeder eignet sich zur Integration in Montage- und Verpackungsanlagen sowie für Pick-and-Place-Anwendungen, etwa in Stationen zum Sortieren, Kommissionieren oder Prüfanwendungen. Das System bietet ohne mechanischen Umrüstaufwand allein durch Programmauswahl sehr kurze Umrüstzeiten. Anwenderbranchen sind die Automobilzuliefer- und Automobilindustrie, Elektro- und Elektronikindustrie, kunststoffverarbeitende Betriebe sowie die Medizin-, Pharma- und Kosmetikbranche. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Elektronik-Komponenten

Wechsel per Knopfdruck

Flexibles Zuführsystem ermöglicht Umrüsten in wenigen MinutenTyco Electronics benötigte ein flexibles Zuführsystem, mit dem der Typenwechsel von Kunststoffdeckeln per Knopfdruck geschieht. Der Sondermaschinenbauer IFC Intelligent Feeding Components...

mehr...

News

Schmales schnell befördert

Förderbänder mit Bandbreiten von 40 bis 200 Millimeter bietet das Unternehmen ifc an. Damit können schmale und kleine Dinge transportiert werden. Die variable Bandlänge von 200 bis 3.000 Millimeter macht die Förderbänder vielseitig einsetzbar.

mehr...

Management

Proglove: Zuwachs an der Spitze

Proglove, Spezialist für Industrie Wearables, bekommt Zuwachs an der Spitze. Ab sofort leitet Eva Fischer als Vice President Human Resources das Resort Personal. In dieser Position berichtet sie direkt an CEO Andreas König.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wärmebildanwendung

Wärmebilder auf der Fachpack

Zum ersten Mal stellt Wärmebildspezialist Flir Systems auf der Fachpack in Nürnberg aus. Gemeinsam mit dem Integrator Itema und dem Verpackungslösungsanbieter Bytronic zeigt das Unternehmen, was Thermografie im Verpackungsbereich leisten kann.

mehr...

Digitaldruck

Individuelle Koffer

Mit Investitionen in den digitalen Direktdruck und die Laserschneidtechnik hat W.AG sein Leistungsspektrum um zwei Technologien ergänzt. Damit kann das Unternehmen seinen Kunden noch mehr Möglichkeiten für die produkt- und branchenspezifische...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Türzuhaltung

Zuhaltung zur Sicherheit

Schnell zwischen Verpackungsformaten wechseln, Lebensmittel spezifisch zusammensetzen, Medikamente personenabhängig dosieren – die Verpackungsbranche sowie die Lebensmittel- und Pharmaindustrie stellen besondere Ansprüche an ihre Anlagen.

mehr...

Handlingsystem

Handling im kurzen Takt

Afag zeigt sein Produktspektrum für die Verpackungsindustrie, darunter das Handlingsystem Flexspeed für kurze Taktzeiten. Basis ist die horizontale Portalachse PDL40 mit einer einfachen aktiven Kühlung und einem optimierten Kühlkörper.

mehr...