Fahrerloses Transportsystem

Auch automatisch

Bleichert Förderanlagen bietet ein kostengünstiges Update in der innerbetrieblichen Logistik: standardisierte Flurförderfahrzeuge lassen sich kostengünstig umbauen und flexibel als Fahrerlose Transportsysteme (FTF) für den automatischen Warentransport einsetzen. Als FTF werden Standardfahrzeuge mit Zuglasten von ein bis vier Tonnen aufgerüstet. Sie können später jederzeit wieder im manuellen Betrieb genutzt werden. Angebaut werden ein Wegmesssystem für die Positionsbestimmung, ein Sicherheits-Laserscanner, das Spurführungssystem, die Lenkwinkelbegrenzung für den FTF-Betrieb, ein Bedienpult und ein optisches Warnsystem. Gesteuert und koordiniert werden die Fahrzeuge durch eine offene Steuerungskonfiguration. Sie sind so konstruiert, dass selbst schmale Gänge befahrbar sind. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

FTS-Fahrzeuge

Das Navi kann entfallen

FTS-Anlagen mit induktiver Leistungsübertragung und induktiver Führung von Bleichert werden über zwei in den Boden verlegte parallele Kabel mit Energie versorgt. Es müssen für die Kabel nur zwei Schlitze in den Boden gefräst und nach dem Verlegen...

mehr...

Linien- und Flächenportale

Safety Solutions

Sicherheitstechnik für Linien- und Flächenportale Zum Schutz von Personen und Maschinen setzt Bleichert seit zwei Jahren Sicherheitslösungen von Jokab Safety ein. Sie vereinfachen das Projektieren, sorgen für mehr Übersicht, ermöglichen...

mehr...

Matrix-Sorter

Sequenzgenaue Bereitstellung

Das Schweizer Unternehmen Ferag hat das Denigrid-System vorgestellt. Dieser Matrix-Sorter lässt sich zur Montageversorgung und zur Verladung von Montageteilen für „Just in Sequence“-Auslieferungen nutzen.

mehr...
Anzeige

Deichselstapler

Lasten gut gedeichselt

Combilift hat in den vergangenen Jahren Deichselstapler seinem Programm hinzugefügt und die Modelle dieser Serie erweitert. Für das Handling leichterer Lasten bevorzugen Kunden zunehmend aus Sicherheitsgründen handgeführte Stapler statt Gabelstapler.

mehr...