Fahrerlose Transportsysteme

Medikamente fördern ohne Fahrer

Zwei fahrerlose Transportsysteme für den Transport von Krankenhauscontainern hat die Firma MLR für das Universitätsklinikum Düsseldorf gebaut. Die Fahrzeuge nehmen die 250 Kilogramm schweren Container an der Unterseite der Gabeln mittels Haken auf.

Ein System mit zwei Fahrzeugen transportiert im Neubau der Apotheke Medikamente. Hier gibt es nur eine Übergabeebene. Bei Bedarf können die Fahrzeuge die Container an einem der 47 Pufferplätze abgeben.

Das zweite System mit fünf Fahrzeugen installiert der Buxheimer Hersteller im Neubau des Zentrums für operative Medizin II. Vier Fahrzeuge, die die Container von der Elektrohängebahn im westlichen Teil des Gebäudes übernehmen, bedienen die Vertikalförderer der einzelnen Bereiche. Das fünfte Fahrzeug versorgt vom Ostflügel aus die verschiedenen Bereiche mit Lagerware und erledigt Sondertransporte.

In beiden Anlagen übergibt ein Bodenleitförderer die Container an die Förderfahrzeuge. Das Leitsystem Logos des Herstellers steuert und koordiniert die Fahrzeuge. Der Datenaustausch erfolgt über Breitbandfunk. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Matrix-Sorter

Sequenzgenaue Bereitstellung

Das Schweizer Unternehmen Ferag hat das Denigrid-System vorgestellt. Dieser Matrix-Sorter lässt sich zur Montageversorgung und zur Verladung von Montageteilen für „Just in Sequence“-Auslieferungen nutzen.

mehr...
Anzeige

Deichselstapler

Lasten gut gedeichselt

Combilift hat in den vergangenen Jahren Deichselstapler seinem Programm hinzugefügt und die Modelle dieser Serie erweitert. Für das Handling leichterer Lasten bevorzugen Kunden zunehmend aus Sicherheitsgründen handgeführte Stapler statt Gabelstapler.

mehr...

Ladehilfe

Ende mit der Plackerei

Be- und Entladesysteme Xetto. Hoerbiger hat das multifunktionsfähige Be- und Entladesysteme Xetto verbessert. Eine neue Bedieneinheit und eine neue Auffahrrampe sorgen für Ergonomie und Komfort.

mehr...