Flurförderzeuge

Flexibilität beim Kommissionieren

Modulare Systeme haben den Vorteil, dass sie sich bedarfsgerecht auslegen lassen. Darauf setzt auch Atlet mit seinen Ergopickern. Die Kommissionierer gibt es für vier verschiedene Greif- und Plattformhöhen: bis 4,60 Meter für 1,2 bis 3 Meter Plattformhöhe, bis 6,60 Meter für 3 - 5 Meter Plattformhöhe, bis 8,10 Meter für 5 bis 6,50 Meter Plattformhöhe und bis 9,10 Meter für 6 bis 7,50 Meter Plattformhöhe. Außerdem sind verschiedene Hubgeschwindigkeiten und Tragfähigkeiten wählbar. Das herstellereigene MPS-System (maximal power system) sichert maximale Leistung bei maximaler Fahrgeschwindigkeit bis zur maximalen Höhe. Sämtliche Verschleißteile sind leicht zugänglich und lassen sich schnell austauschen. Ab drei Meter Plattformhöhe gehören Sicherheitstüren zur Ausstattung. Auf großen Flächen lassen sich die Kommissionierer ebenso effektiv bewegen wie in engen Arbeitsgängen. Ein Schalter genügt zum Vorwärts- und Rückwärtsfahren. Die Motorbremse arbeitet stufenlos und sanft. Wie die Bedienelemente angeordnet werden sollen, kann der zukünftige Anwender entscheiden.mr

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Elektrostapler

Bequem überdacht

TX-Baureihe mit geschlossener Kabine. Unicarriers hat die Ausstattung seiner Gegengewichtsstaplerserie TX erweitert und die Modelle TX3 und TX4 mit beheizbarer Fahrerkabine vorgestellt.

mehr...

Schubmaststapler

Alles im Griff

Atlet bietet eine neue Generation von Schubmaststaplern an, die von Fahrern für Fahrer entwickelt wurde. Sie haben ein mehrfach verstellbares Cockpit. Fahrersitz, Boden, Armlehne und Bedienkonsole sind individuell auf jede Körpergröße einstellbar.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Matrix-Sorter

Montage modular versorgt

Denipro kommt mit dem Denigrid-System auf die Motek. Dabei handelt es sich um einen Matrix-Sorter, der sich flexibel zur zeit- und sequenzgenauen Montageversorgung und Bereitstellung von Material in der Produktion nutzen lässt.

mehr...

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...