Flurförderzeuge

Noch mehr Elektrostapler

Als Technik der Zukunft sieht Still Elektrostapler mit Drehstromantrieb. Das Unternehmen erweitert die Staplerflotte mit R60-22I, -25I und 30I um drei Ausführungen für die unteren und mittleren Tragkraftklassen. Die Stapler heben und befördern 2200, 2500 beziehungsweise 3000 Kilogramm. Herzstück des Ein-Motoren-Vorderradantriebs ist jeweils ein spurtstarker Drehstrommotor. Beim Umschlag in Lagern, Containern und LKW bringt der Antrieb die Fahrzeuge auf Trab und erreicht eine Geschwindigkeit von 20 Kilometer pro Stunde. Der wartungsfreie Motor wird mit einem AC-Mikroprozessor gesteuert, der feinfühliges langsames Fahren ebenso realisiert wie kräftiges, ruckfreies Beschleunigen. Die gekapselte Antriebsachse erlaubt den Einsatz in rauer Umgebung. Beim Abbremsen gewinnt der Stapler bis zu 15 Prozent Energie zurück. Wartungsfreie Lamellenbremsen stehen für lange Wartungsintervalle von 1000 Stunden in zwölf Monaten.mr

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Matrix-Sorter

Montage modular versorgt

Denipro kommt mit dem Denigrid-System auf die Motek. Dabei handelt es sich um einen Matrix-Sorter, der sich flexibel zur zeit- und sequenzgenauen Montageversorgung und Bereitstellung von Material in der Produktion nutzen lässt.

mehr...

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...
Anzeige

Transportsystem bei Herma

Fahrerlos in Filderstadt

Im neuen Haftmaterial-Werk setzt Herma künftig auf ein fahrerloses Schwerlast-Transportsystem, das den Transport von Rohmaterialien, Halbfabrikaten und fertig beschichteten Haftmaterialrollen übernimmt. Die beladenen Wagen haben die Dimensionen...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...