Heben und Bewegen

Am Haken

Genaues Gewicht im Blick
Die Geschichte der Gewichtsermittlung mit (Balken-)Waagen geht bis in die Römerzeit und zu den alten Ägyptern zurück. Heutzutage reicht die Art der Ermittlung unter Zuhilfenahme von Gegengewichten oft nicht mehr aus. Ein Hersteller von ­Industriewaagen hat die richtige Lösung im Angebot.

Um im rauen Industriealltag genaue Gewichtsangaben über die Lasten am Kranhaken zu erhalten, haben sich entsprechende elektronische Kranwaagen durchgesetzt. Sie gibt es unter anderem bei EWT, Bühl, in Wägebereichen von 500 Kilogramm bis 100 Tonnen. Speziell für den Einsatz im Heißbetrieb ist die elektronische Kranwaage EKS konstruiert. Die Ausführung im Stahlgehäuse hat einen geringen Hubhöhenverlust, eine hohe Systemgenauigkeit und ist gut abzulesen. Zum Lieferumfang gehören bei den Geräten eine Infrarot-Fernbedienung und ein Ladegerät für den Energiespeicher. Eine optionale Gewichtsdatenübermittlung per Funk - zum Beispiel auf das angeschlossene Wägeterminal der Bühler - ist möglich. Hier kann eine Software die ermittelten Daten dann weiterverarbeiten. Typische Anwendungsgebiete liegen in Gießereibetrieben (Der Einsatztemperaturbereich reicht bis plus 90 Grad Celsius), bei der Kontrolle im Wareneingang oder ganz allgemein im industriellen Dauereinsatz.

Eine Genauigkeit von 0,03 Prozent vom Endwert und die optionale Eichung in der Genauigkeitsklasse III (Handelswaagen) sowie die gekapselte Wägezelle aus Edelstahl – mit integriertem Überlastschutz – ermöglichen eine genaue Gewichtsermittlung auch unter rauen Umgebungsbedingungen. Durch die integrierte LEDAnzeige mit 50 Millimeter großen Zahlen kann der Arbeiter das Gewicht am Haken gut abzulesen – sogar noch aus rund 60 Metern Entfernung. Ein schnell stehendes Messergebnis und die Stillstandsanzeige erleichtern zusätzlich das Erkennen der Anzeige. Auf der Seite der Ökonomie steht die Abschaltautomatik und ein aufladbarer Wechselakku. So ist eine Betriebsdauer von rund 100 Stunden möglich. Damit es dem Akku nicht zu heiß wird, gibt es einen optionalen Hitzeschutz und auch für eventuelle Rempler ist vorgesorgt. Es gibt einen Rammschutz für alle Ausführungen. Die Waage ist netzwerkfähig. Das heißt, zusammen mit einer Empfangseinheit lassen sich von einem beliebigen Bedienterminal aus die ermittelten Daten von zusammen 20 Waagen speichern und ausdrucken.

Anzeige

Netzwerkfähig

Mit dem optionalen Netzwerkadapter E-Scale lassen sich die Gewichte von mehreren Waagen drahtlos über ein Netzwerk abrufen und registrieren. Die von den Wägesystemen per Funk übermittelten Daten stehen über den TCP/IP Ethernet-Adapter im gesamten Unternehmensnetzwerk zur Verfügung. Ob vom Server oder einem Bedienerterminal aus, ein Mausklick genügt und die Waagen senden das Messergebnis dahin, wo es benötigt wird. Die Lösung ist Plattform unabhängig und lässt sich so in bestehende EDV-Lösungen integrieren. Begleitdaten wie Auftrags- oder Kunden-Nummer kann der Bediener einfach einem Datensatz aus der entsprechenden Wiegung zuordnen und in die Datenbank übernehmen.

Wenn die Kranwaagen an das Ethernet angeschlossen sind, können Handterminals oder Pocket-PCs sie über W-LAN oder dem standardmäßigen TCP/IP- oder UDP-Protokollen ansprechen. Die Daten des optionalen, eichfähigen Alibispeichers stehen per FTP-Übertragung jederzeit als Nachweis zur Verfügung. Vorhandene Systeme (zum Beispiel Plattformwaagen) sind unabhängig vom Wägebereich mit dem Netzwerkadapter nachrüstbar. In dem integriert ist bereits die Tarawertvorgabe und eine Ethernet Schnittstelle mit 10 Mbit. Optional gibt es eine HFE-Empfangseinheit und den bereits erwähnten eichfähigen Flash-Datenspeicher (Alibispeicher gemäß Eichvorschriften). Sie erkennen, dass das mit den alten Balkenwaagen der Römer und Ägypter nur noch wenig gemein hat und die Industrie heutzutage andere Ansprüche an die Gewichtsermittlung stellt. ma

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Szene

Messe-Doppel startbereit Vom 26. Februar bis 1. März 2013 treffen sich in Leipzigs Messehallen wieder Aussteller der Kombination aus Maschinenbaumesse Intec und Zuliefermesse Z zum Branchenauftakt der metallver- und bearbeitenden Industrie...

mehr...

Installationsverteiler Rittal, www.rittal.de

mehr...

Werkstückträger-Transportsystem Stein Automation, www.stein-automation.de

mehr...

Getriebe Maul Konstruktionen, www.maul-konstruktionen.de

mehr...
Anzeige

Sicherheitsschuh Sportstar BIG Arbeitsschutz, www.big-arbeitsschutz.de

mehr...

Kühlgeräte Lohmeier, www.lohmeier.de

mehr...

Eingangsmodul Sigmatek, www.sigmatek.at

mehr...

Transfersystem Sigma Rodotec, www.rodotec.ch

mehr...

DC-Motoren RE-Reihe Maxon Motor, www.maxonmotor.com

mehr...