Elektrogabelstapler XE

Robust – aber sicher

Effiziente Intralogistik bei Flugzeugbau-Zulieferer
So tritt OM neu in Erscheinung.
Rangieren vor Brennöfen, in der staubfreien Lackierabteilung, im Bereich empfindlicher Prüfanlagen. Mit großen und hochempfindlichen Werkstücken. Leistungsfähige Elektrogabelstapler können das. In Schwerin bringen XE-Stapler täglich 200 Positionen aus Flugzeugteile-Serien und Bauteile von höchster Güte sicher auf den Weg.

Lösungsorientierte Zusammenarbeit mit spezialisierten Zulieferern gepaart mit Kompetenz – das sichert hohes Qualitätsniveau auf Dauer. Modellcharakter für diese Synergien hat das von Flamm in Schwerin etablierte Unternehmen FlammAerotec, das Mitte 2006 die Produktion aufgenommen hat. Als Partner der Flugzeugindustrie sind die Fertigungslinien auf unterschiedliche Komponeten des Flugzeugbaus ausgelegt. In den Bereichen Zerspanung, Umformung und Nietbaugruppen-Montage werden insgesamt 7.740 verschiedene Teile hergestellt – klar, dass die Präzision aller Prozessabläufe sowie Prüfung und Gütesicherung an vorderster Stelle stehen und die Abläufe stimmen müssen. Hierbei hilft eine Staplerflotte von OM.

Die so genannten XEs sind mit Servolenkung ausgestattet und manuell oder mit Doppelpedal manövrierbar. Die Lenkachse ist hoch belastbar und für den Erhalt des Gleichgewichts ausgelegt. Leistungsstarke Gleichstrom- und Drehstrommotoren forcieren das Tempo. Hohe Drehmomente und ein effizientes Gegenstrom-Bremssystem bilden die Antriebsgruppe für hohe Fahrgeschwindigkeit, kurzes Beschleunigen und feinfühliges Bremsen. Ein Potentiometer koordiniert während der Fahrt die Radstellungen und sorgt für mehr Kurvenstabilität. Für optimalen Geräteschutz sorgt die Mosfet-Technologie: Mit nur einem Schütz erfolgt die Trennung der Batteriespannung. Moderne Elektronik mit CAN-BUS-Steuerung steht für präzises Ansprechverhalten durch schnellen Datentransfer. Mit diesen technischen Spezifikationen und ihrer Wendigkeit sind die XE-Elektrostapler für das Materialhandling im Regallager- und Logistikbereich sowie an den Produktionslinien beim Schweriner Anwender gut geeignet.

Anzeige

Die Sicherheitsvorkehrungen des Elektrostaplers XE35 mit einer Hubkraft von 3,5 Tonnen sind auf den Aktionsbereich vor dem 600 Grad Celsius heißen Ofen abgestimmt. Für das Bewegen der schweren Stahlwerkzeuge in und aus den Öfen sowie der Transport zu den Produktionsmaschinen wurden die Hubgabeln mit Gabelschuhen entsprechend verlängert. Das hier eingesetzte Hubgerüst mit neuem Gabelträger bringt bessere Sichtverhältnisse und Resttragfähigkeiten. Zudem assistiert der XE35 bei Maschineneinrichtungen der zwei bis drei Tonnen schweren Stanz- und Presswerkzeuge. Der kraftvolle 80 Volt/20 Kilowatt-Hubmotor sorgt für hohe Hubgeschwindigkeit. Die Vorderachse des XE35 mit Fahrmotor in Nebenschlusstechnik liefert eine gute Drehmoment- und Leistungskurve. Die verschleiß- und wartungsfreien Ölbad Lamellenbremsen sorgen für optimales Bremsverhalten. Zur Energierückgewinnung und Steigerung der Bremsleistung ist der XE35 außerdem mit einem elektrischen Bremssystem mit Freigabeabbremsung ausgestattet. Die Vier-Rad-Lenkachsen stehen für Stabilität und Lenkgenauigkeit. Die Anpassung der Achsen an einen steigenden Kurven-Radius bei minimiertem Wendekreis verbessert die Manövrierbarkeit. Die Servolenkung und die bedienerfreundlich angeordneten Hydraulik-Hebel erleichtern eine gute Kontrolle der Staplerarbeit vor der Ofenanlage. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Dieselstapler XD15-30

Nicht nur fürs Blumenlager

eignen sich die kompakten XD15-30 Dieselstapler von OM. Sie bieten Tragfähigkeiten von 1,5, 1,8, zwei, 2,5 und drei Tonnen. Das Cockpit ist gefedert, schwingungsreduziert und mit einem bequemen Grammer-Sitz MSG20 ausgestattet.

mehr...

Material handling

Vielfältige Stapler

OM Pimespo, Weinsberg, ist die Zentrale für das deutschlandweite Händler- und Servicenetz des italienischen Staplermarktführers OM Carelli Elevatori, Mailand. Als Hersteller und Vollsortimenter bietet OM Lagertechnikgeräte von 0,5 bis drei Tonnen...

mehr...
Anzeige

Kommissioniersystem

Die Ware kommt

Wanzl hat ein Kommissioniersystem nach dem Ware-zur-Person-Prinzip vorgestellt. Es heißt „Dynamic Material Handling“, funktioniert teilautomatisiert und adaptiv und soll die Lagerung und Bereitstellung von Artikeln optimieren.

mehr...

Transportsystem

Autonomer Transport

Dem Trend nach mehr Flexibilität in der Fertigung folgend bietet der Maschinenbauspezialist Tünkers in Kooperation mit dem AGV-Spezialisten Sinova aus Brasilien verschiedene Automationslösungen für den europäischen Markt an.

mehr...