Fördertechnik

Auf und nieder

und das auch noch elektrisch. Das leisten die Elekro-Niederhubwagen. Es sind nichtstapelnde Flurfördergeräte mit Hubplattform zum Bodenfreisetzen der Last für den Horizontaltransport. Sie werden über eine Batterie elektrisch angetrieben. Ein neues Gerät dieser Art besitzt eine klappbare Plattform und Seitenstützen. Durch eine Fünf-Punkt-Auflage im Mittelantrieb und ständigen Bodenkontakt aller Räder wird eine maximale Traktion und Fahrstabilität erreicht. Der Elektro-Niederhubwagen ist mit einem Bordcomputer ausgestattet, der vom Fahrer individuell programmiert werden kann und der Diagnoseinformationen wie Batteriestatus, Betriebsstunden, Uhrzeit und Warnmeldungen ausgibt. Ein hohes Antriebsmoment und hohe Bremsleistungen gewährleisten ein sicheres Arbeiten auch an geneigten Fahrstrecken. Eine weitere Neuerung ist eine elektrische Lenkhilfe. Eine Schleichfahrtfunktion ist integriert, was besonders an Engstellen im Fahrweg mehr Sicherheit gewährleistet. Als Gabellänge werden 1190 Millimeter angegeben, optional sind auch andere Gabellängen möglich. Wenn Sie nun neugierig geworden sind, dann sollten Sie ausführliche Unterlagen abfordern.he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

ANS-System

Ohne Fahrer im Lager

Angesichts der weltweiten Verkettung von Logistikprozessen und gestiegener Transportkosten spielt Wirtschaftlichkeit in der Logistik eine immer größere Rolle. Der fahrerlose Nissan Elektro-Vierradstapler mit dem neuartigen, „Autonomous...

mehr...

Matrix-Sorter

Montage modular versorgt

Denipro kommt mit dem Denigrid-System auf die Motek. Dabei handelt es sich um einen Matrix-Sorter, der sich flexibel zur zeit- und sequenzgenauen Montageversorgung und Bereitstellung von Material in der Produktion nutzen lässt.

mehr...

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...
Anzeige

Transportsystem bei Herma

Fahrerlos in Filderstadt

Im neuen Haftmaterial-Werk setzt Herma künftig auf ein fahrerloses Schwerlast-Transportsystem, das den Transport von Rohmaterialien, Halbfabrikaten und fertig beschichteten Haftmaterialrollen übernimmt. Die beladenen Wagen haben die Dimensionen...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...