Material Handling

Einen auf die Backe

Das Spannen und Bearbeiten von Werkstücken kleinerer Losgrößen oder gar Unikaten, die allesamt mit dem klassischen Backenspannfutter erfasst werden können, kennt ein Problem: Backenwechsel oder Spannaufsatzwechsel. Sobald unterschiedliche Werkstückgeometrien auf ein- und dasselbe Spannfutter gespannt werden müssen und kein NC-Futter mit klassischem Komplett-Backenwechsel vorliegt, bleibt nichts anderes als der herkömmliche Wechsel der Spannbacken an der Schnittstelle zu den Grundbacken des Futters. Das bedeutet im Arbeitsablauf: Befestigungsschrauben lösen, Spannaufsätze neu positionieren oder komplett einwechseln und Schrauben manuell wieder anziehen. Vorgänge dieser Art benötigen vor allem Zeit. Mit dem V-Profil Wechselsystem zeigt Röhm, wie Rüstzeiten reduziert werden können, ohne irgendwelche ins Gewicht fallenden Hilfsmittel zu benutzen. Anstatt der meist verbreiteten Spitzverzahnung oder Kreuzversatz-Schnittstelle an den Grundbacken, muss ein V-Profil vorhanden sein: Entweder weisen die Grundbacken diese Form bereits auf oder es wird ein nur wenig aufbauender Adapter dieser Form auf die Grundbacken einmalig aufgeschraubt. Der eigentliche Spannaufsatzwechsel erfolgt manuell, indem der Spannaufsatz, der an der Wechselschnittstelle die Gegenform zum V-Profil der Grundbacke aufweist, von innen her aufgeschoben wird. Federnde Rastbolzen halten die Lage bis zum ersten Spannen, bei dem die V-Profilverbindung dann formschlüssig und spielfrei ineinander greift ¿ bei einer Wechselgenauigkeit von kleiner gleich 0,02 mm. Zum Tausch gegen andere Spannaufsätze genügt ein gefühlvoller Schlag mit einem Plastikhammer auf den Wechselbacken. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vollautomatische Intralogistik

FTS im ICE-Werk München

Das ICE Werk München Hauptbahnhof erhält von Insystems Automation eine vollautomatische Intralogistik mit einem autonomen Fahrerlosen Transportsystem (FTS). Das neue „proANT AGV 576“ soll für den Transport von Gitterboxen und Europaletten (mit den...

mehr...
Anzeige

Mobile Verladerampe

Mittelachse führt geradeaus

Die mobile Verladerampe BK912 ist eine oft verwendete Verladerampe zur Be- und Entladung von Lkw und Containern. Durch die mittig angeordnete Schwimmachse läßt sich die Rampe optimal verfahren und benötigt während des Rangierens nur wenig Platz.

mehr...

Matrix-Sorter

Sequenzgenaue Bereitstellung

Das Schweizer Unternehmen Ferag hat das Denigrid-System vorgestellt. Dieser Matrix-Sorter lässt sich zur Montageversorgung und zur Verladung von Montageteilen für „Just in Sequence“-Auslieferungen nutzen.

mehr...