Edelstahl-Förderbänder

Süßer Transport

Mit vielfältigen Sonderkomponenten können sämtliche Edelstahl-Förderbänder von Geppert-Band ausgestattet werden, damit sie individuellen Problemlösungen entsprechen. Zur Fertigstellung der Spezialförderbänder werden nur sieben bis 14 Tage veranschlagt. Die meisten Transportprobleme können einfach gelöst werden. Die Produktphilosophie des Herstellers aus Niederzier lautet: Es werden keine speziellen Maschinen, sondern nur Standardförderbänder mit einigen wenigen Sonderkomponenten angeboten. So entstehen für Kunden keinerlei Entwicklungskosten. Das Unternehmen aus dem Rheinland kann rasch Preise kalkulieren und adäquate Produkte präsentieren. Basis bei allen Sonderlösungen ist das große Edelstahl-Sortiment an Flach-, Steig-, Knick- und Z-Förderbänder in individuellen Breiten und Längen bis zwölf Meter. Sämtliche Bänder können mit CleanTec, der patentierten Hygienetechnologie, ausgestattet werden. Die CleanTec-Verstellmechanik an den Umlenk- und Antriebswalzen verhindert wirksam die Ablagerung von Schmutz. Dadurch sind sie unempfindlich und lassen sich einfach reinigen. Für Sauberkeit sorgt zusätzlich die CleanTec-Schnellreinigungsklappe bei den Flachförderern. Zum Reinigen des Bandes und Gurtes lässt sich die nicht angetriebene Umlenkwalze mit einem Griff nach oben wegklappen. Der Gurt liegt locker auf, und sowohl er als auch das Band sind rundum bequem zu säubern. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Modulkettenförderer

Oben, unten, um die Kurve

Ab sofort bietet Geppert-Band auch Flex-Move-Modulkettenförderer aus Aluminium und Edelstahl an. Durch das aus Einzelkomponenten und -profilen bestehende Baukastensystem können Anwender Produktvarianten vor Ort selbst montieren.

mehr...

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...

Transportsystem bei Herma

Fahrerlos in Filderstadt

Im neuen Haftmaterial-Werk setzt Herma künftig auf ein fahrerloses Schwerlast-Transportsystem, das den Transport von Rohmaterialien, Halbfabrikaten und fertig beschichteten Haftmaterialrollen übernimmt. Die beladenen Wagen haben die Dimensionen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...