Heben und Bewegen

Heben mit Puste

Druckluftbetriebene Hebezeuge der Profi TI-Serie von J.D. Neuhaus arbeiten mit einem patentierten Motor-Bremssystem und weisen Tragfähigkeiten von 250, 500, 1.000 und 2.000 Kilogramm auf. Die Leistung konnte im Vergleich zur abgelösten Profi TS-Serie noch einmal um zehn Prozent erhöht werden. Für den Anwender bedeutet das: Mehr Effizienz durch Zuverlässigkeit und höhere Hubgeschwindigkeiten. Außerdem wurden die kleinen Profis in die Triebwerkgruppe 1 AM (nach ISO/FEM) eingestuft. Somit beträgt die theoretische Nutzung 3.200 Stunden im Lastkollektiv 2 (mittel), das entspricht 800 Volllaststunden. Ein reduzierter Schalldruckpegel sorgt für geringere Lärmbelastung am Arbeitsplatz und für ein Plus in Sachen Arbeitsschutz und -sicherheit. Dazu trägt auch die ab einer Tonne serienmäßige Uberlastsicherung bei. Dank des Antriebsmediums Druckluft (vier oder sechs bar) liegt die Einschaltdauer bei 100 Prozent. Wartezeiten brauchen die kleinen Profis also nicht, und durch ihren Druckluftantrieb sind sie auch für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen geeignet. ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hebezeuge

Mini mit Ausdauer

Die neue Mini-Serie von J.D. Neuhaus (JDN) ist eine Reihe kompakter Hebezeuge, das laut Hersteller durch einen integrierten NFC-Tag mit Service-App branchenweit wohl einzigartig ist.

mehr...

Hebezeuge

Heben ohne Öl

Für den Einsatz in Chemie- und Pharmaunternehmen, der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie sowie in Reinräumen bietet J.D. Neuhaus (JDN) pneumatische Hebezeuge mit Tragfähigkeiten bis zu einer Tonne in vernickelter Ausführung an.

mehr...
Anzeige

Matrix-Sorter

Montage modular versorgt

Denipro kommt mit dem Denigrid-System auf die Motek. Dabei handelt es sich um einen Matrix-Sorter, der sich flexibel zur zeit- und sequenzgenauen Montageversorgung und Bereitstellung von Material in der Produktion nutzen lässt.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...

Transportsystem bei Herma

Fahrerlos in Filderstadt

Im neuen Haftmaterial-Werk setzt Herma künftig auf ein fahrerloses Schwerlast-Transportsystem, das den Transport von Rohmaterialien, Halbfabrikaten und fertig beschichteten Haftmaterialrollen übernimmt. Die beladenen Wagen haben die Dimensionen...

mehr...