Heben und Bewegen

Kompakte Wendigkeit

Verschmelzung von Fahren und Heben
Ein dreiachsiges Kompaktmodel mit 55 Tonnen maximaler Traglast ergänzt das Angebot eines Mobilkranherstellers. Die Kombination von Führerhaus und Bedienkabine veranlasst den technischen Geschäftsführer, von einem Generationswechsel zu sprechen.

Damit auch auf engstem Raum in Hallen und bei Spezialeinsätzen rangiert werden kann, wurde ein hydrostatisch angetriebener Dreiachskran mit hoher Wendigkeit konzipiert. Um die kompakten Maße von 8,4 Metern Länge, 2,54 Metern Breite und 3,3 Metern Höhe halten zu können, wurden Kran- und Fahrerkabine zusammengelegt. Die Herausforderung lag darin, beide Funktionen zu einem Arbeitsplatz zu verschmelzen. Damit wird die Kabine zum komplexen Cockpit für sicheres Fahren aber auch zum Platz des Kranführers, der von hier aus seinen Arbeitstag bequem und ermüdungsfrei bewältigen kann.

Zu Beginn der Entwicklungsphase wurden zunächst Parameter wie Funktionalität, Ergonomie, Designvorgaben, Herstelltechnologie, Displaytechnik, Material und Kostenrahmen erfasst und Schnittstellen definiert. Im nächsten Schritt ging es darum wie Monitore, Displays und Armaturen angeordnet sein sollen, um dem Benutzer sowohl beim Fahren als auch beim Heben einen guten Überblick zu ermöglichen. Damit die technischen Erfordernisse für den Bediener handhabbar sind, trafen die Entwickler zwei grobe Unterscheidungen: Alle Fahrfunktionen wurden wie im Lkw um das Lenkrad herum integriert und die 80 Kranführer- und Kabinenfunktionen in die Armlehnen. Die kann der Fahrer während der Fahrt versenken, damit sie ihn nicht behindern.

Anzeige

Ergonomische ­Armlehnen

Die Armlehnen sind wesentlicher Bestandteil der ermüdungsfreien Arbeit. Denn vergleichbar dem PC-Nutzer, der mit der Maus Befehle ausführt, ruhen Unterarme und Handballen des Bedieners auf den Lehnen und nur mit Fingerspitzen und Joystick bewegt er die Lasten. Zu den Anwendern zählt Liebherr laut dem technischen Geschäftsführer, Dr. Ulrich Hamme „Industriebetriebe, Messebauer und Logistiker, die auf beengten Flächen und unter schweren Lasten dank des Ballastierkonzepts die Vorteile des Krans kennen lernen. Andererseits kann er mit 75 Stundenkilometern seinen Einsatzort selbstfahrend wechseln.“ Der 36 Meter lange Teleskopausleger besteht aus sieben Elementen, die sich hydromechanisch über Bolzen miteinander verbinden. Durch die Dimensionierung des Teleskopierzylinders und die Optimierung der Hydraulik kann der Ausleger hohe Traglasten heben, nämlich 55 Tonnen. In der acht Meter langen Doppelklappspitze ist eine kurze, abwinkelbare Montagespitze für maximal 26 Tonnen integriert. Drei am Kran transportierbare Zwischenstücke verlängern die Doppelklappspitze auf 15 Meter, so dass die Gesamtauslegerlänge und maximale Hubhöhe 51 Meter beträgt. Als Fahr- und Kranmotor hat das Gefährt ein Turbo-Dieselaggregat mit 338 kW bei 1.900 min-1. Das maximale Drehmoment von 2.100 Nm wird bei 900 bis 1.300 min-1 erreicht. Durch die aktive, geschwindigkeitsabhängige Hinterachslenkung kann der Kompaktkran auch unter beengten Platzverhältnissen in seine Arbeitsposition fahren. Die Hydrostatik des Fahrantriebs erlaubt hierbei feinfühliges Rangieren. Leonhard Fromm (ma)

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Messraumkonzept

Exakt im Wind

Vermessung von Großwälzlagern für die WindindustrieWindkraftanlagen sind rauen Umgebungsbedingungen ausgesetzt – großen Temperaturunterschieden und salzhaltiger Luft im Offshore-Bereich. Großwälzlager müssen deshalb hohen...

mehr...

Szene

Messe-Doppel startbereit Vom 26. Februar bis 1. März 2013 treffen sich in Leipzigs Messehallen wieder Aussteller der Kombination aus Maschinenbaumesse Intec und Zuliefermesse Z zum Branchenauftakt der metallver- und bearbeitenden Industrie...

mehr...

Installationsverteiler Rittal, www.rittal.de

mehr...

Werkstückträger-Transportsystem Stein Automation, www.stein-automation.de

mehr...
Anzeige

Getriebe Maul Konstruktionen, www.maul-konstruktionen.de

mehr...

Sicherheitsschuh Sportstar BIG Arbeitsschutz, www.big-arbeitsschutz.de

mehr...

Kühlgeräte Lohmeier, www.lohmeier.de

mehr...

Eingangsmodul Sigmatek, www.sigmatek.at

mehr...

Transfersystem Sigma Rodotec, www.rodotec.ch

mehr...