Casero

Stets zu Diensten

Lächeln kann er nicht. Aber er wird nie krank und kann 24 Stunden am Tag seine Dienste verrichten – der Casero. MLR hat das autonom navigierende Transportfahrzeug vorgestellt. Es soll künftig in öffentlichen Gebäuden – etwa Krankenhäuser, Hotels, Büros oder Pflegeheime – tätig werden und Koffer, Akten oder Wäsche transportieren. Er kann selbstständig Gäste in Hotels mit Speisen und Getränken versorgen und Patienten in Krankenhäusern etwas vorbeibringen. MLR hat in Kooperation mit dem Fraunhofer IPA und unter Verwendung neuester Komponenten und Technologien aus der mobilen Servicerobotik das Fahrzeugkonzept aufgebaut. Ihre Aufmerksamkeit richteten die Entwickler auf Ausrüstung, Sicherheitstechnik und Bedienbarkeit. Abmessungen, Kinematik, Federung und Radlasten des Gerätes sind so ausgelegt, dass übliche Flure in öffentlichen Gebäuden befahren werden können und übliche Zimmertüröffnungen zur Durchfahrt ausreichen. Das eingesetzte Laser-Navigationssystem kommt ohne künstliche Landmarken aus. Das Fahrzeug orientiert sich in seiner Umgebung nur an natürlichen Strukturen – Wände, Nischen, Durchgänge und Säulen. Im Endausbau kann das Fahrzeug „dynamischen Hindernissen“ – also auch Personen – automatisch ausweichen. Für den berührungslosen Rundum-Personenschutz sorgen diagonal im Fahrzeug angeordnete Laserscanner; zusätzliche Ultraschall-Sensoren im Bedienteil sichern bei Vorwärtsfahrt die gesamte Fahrzeugkontur ab. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Reengineering von FTF

Retrofit für frische Milch

Um schnell frische Produkte auszuliefern, achtet die Molkerei Elsa in der Schweiz darauf, ihren hohen Automatisierungsgrad auch in der Intralogistik aufrecht zu erhalten. Deshalb modernisiert der FTS-Spezialist MLR eine Altanlage bei laufendem...

mehr...

Laufrolle

Jetzt ohne Rippen

Faigle hat eine neue Rolle vorgestellt: glatte Konturen, schmale Lauffläche und modernes Farbkonzept sind die Merkmale. Der Hersteller hat die Rolle für den Einsatz in Paket- und Gepäcksortieranlagen entwickelt.

mehr...
Anzeige

De-Man-Palettieranlage

Packt den Mehlsack auf die Palette

Für die Schapfen Mühle hat de Man eine flexible Palettieranlage für Säcke mit Mehl und Schrot entwickelt. Herausforderung war die große Varianz in den Maßen und Füllgraden der Säcke, die durch einen eigens entwickelten Greifer nun perfekt gestapelt...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Neuer Händler

Clark stärkt Vertriebsnetz in Polen

Clark Europe hat mit dem neuen Händler Bintech das Vertriebsnetz in Polen ausgebaut. Bintech mit Sitz in Jelcz-Laskowice übernimmt den Verkauf und Service von Flurförderzeugen in der Region Dolnośląskie und Opolskie im Südwesten von Polen.

mehr...