Heben und Bewegen

Eine Brücke für die Bahn

Herstellen von Bahnbaumaschinen mit tragkräftigen Kranen
Zwei Zweiträgerbrückenkrane mit 25 Tonnen Haupt- und zehn Tonnen Hilfshub sowie ein Einträgerbrückenkran mit zehn Tonnen Hubkraft unterstützen die Produktion und Montage bei einem Maschinenbauer in Süddeutschland.

Die Herstellung und das Bewegen von Gleiskraftwagen, Schienenumsetz- oder Stopfmaschinen verlangt zum Teil nach schwerem Gerät. Eine neue Produktionshalle von Robel Bahnbaumaschinen in Freilassing wurde mit drei Kranbrücken ausgerüstet. Beauftragt war die Firma Brückner Krantechnik aus Waging am See in Zusammenarbeit mit dem Mannheimer Hebezeugspezialisten SWF Krantechnik. Die Spannweite der drei Kranbrücken beträgt 23,3 Meter, welche sich auf einer 60 Meter langen Kranbahn bewegen. Die Zweiträgerkranbrücken haben ein Eigengewicht von 14,4 Tonnen. Für die nötige Hubkraft sorgen fünf Elektroseilzüge, vier Zwei-Schienenkatzen und eine Einschienenkatze. Die Elektroseilzüge haben eine elektronische Hubwerksüberwachung die dem Anwender das Ablesen der relevanten Eckdaten des Krans ermöglicht. Auf einem Display kann man unter anderem die aktuelle Last am Haken, die Anzahl der Starts oder die Temperatur der Hubmotoren ablesen. Für die stufenlose und materialschonende Kran- und Katzfahrt sorgen serienmäßig verwendete Frequenz­umrichter. Die Hubwerke mit 25 Tonnen Haupt- und zehn Tonnen Hilfshub sind über eine CANbus Lösung untereinander vernetzt. Somit ist ein Tandembetrieb mit Lastsummierung möglich.

Anzeige

Die drei Brückenkrane wurden binnen einer Woche von dem Kranbauspezialisten gebaut und beim Anwender in Betrieb genommen. Bei der Installation durch das Team, bestehend aus Kranmonteuren und Steuerungstechnikern, konnte man in der neuen Produktionshalle problemlos ein Mobilkran einsetzen, da die Räumlichkeit zu dem Zeitpunkt noch leer stand. Guido Matthes

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kranlösungen

Hoch die Tonnen

Mit dem Cranekit-Blackline-Konzept von SWF lassen sich robuste Kranlösungen realisieren. Herzstück ist der auf das Wesentliche reduzierte Elektroseilzug Nova Blackline.

mehr...

Kommissioniersystem

Die Ware kommt

Wanzl hat ein Kommissioniersystem nach dem Ware-zur-Person-Prinzip vorgestellt. Es heißt „Dynamic Material Handling“, funktioniert teilautomatisiert und adaptiv und soll die Lagerung und Bereitstellung von Artikeln optimieren.

mehr...
Anzeige

Transportsystem

Autonomer Transport

Dem Trend nach mehr Flexibilität in der Fertigung folgend bietet der Maschinenbauspezialist Tünkers in Kooperation mit dem AGV-Spezialisten Sinova aus Brasilien verschiedene Automationslösungen für den europäischen Markt an.

mehr...

Batterien

Sieben Jahre Garantie

Toyota Material Handling hat seine eigenen Lithium-Ionen-Systeme vorgestellt. Die Batterien sind modular aufgebaut. Somit wird es möglich, für jeden Einsatz die passende Energiemenge bereitzustellen.

mehr...