50-Tonnen-Transportring

Extrembelastungen möglich

In Zeiten wachsender Globalisierung steigen die Anforderungen an die Logistik und Transportkapazitäten. Maschinen werden zunehmend komplexer und schwerer. Somit steigen auch die Anforderungen an Transportringe für das Handling von Werkzeugen, Maschinen und schweren Bauteilen. Die Bedeutung eines solchen Transportringes steigt, je größer und teurer die zu transportierenden Anlagen werden. Nicht selten kostet eine Maschine oder ein Bauteil mehrere Millionen Euro. Klarer Fall, dass ein Transportring hinsichtlich Sicherheit und Tragfähigkeit zu 100 Prozent zuverlässig ist. Auch in Extremzugrichtung – hiermit wird die anspruchsvollste Belastungsrichtung hinsichtlich der zu berücksichtigenden Eigenschaften eines Transportringes bezeichnet. Bei Ringen in Schweißausführung liegt die Extremzugrichtung 90 Grad zur senkrechten Zugbeanspruchung. Thiele hat den neuen 50-Tonnen-Transportring in Schweißausführung Typ TWN 0119 mit ins Programm aufgenommen; das Bauteil zeigt selbst beim zweieinhalb-fachen Wert der Tragfähigkeit keine Verformung und erfüllt eine Bruchkraft von mindestens 2.000 Kilonewton (200 Tonnen). pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hebezeug

Maßhaltig heben

Die Europäische Norm EN 818-7 besagt, dass in motorisch betriebenen Hebezeugen sogenannte einsatzgehärtete Hebezeugketten (Ausführung DAT) eingesetzt werden müssen. Marktüblich ist jedoch der Einsatz von vergüteten Hebezeugketten (Ausführung T) in...

mehr...

Zurringe

Sicher verzurren

Täglich stellt die Ladungssicherung bei Polizeikontrollen ein Problem dar. Besonders die so genannten Anschlagpunkte stoßen auf Kritik. Das ZK-Modul von Thiele lässt sich einfach an die Seitenrahmen von Anhängern anpassen und anbringen.

mehr...

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...

Transportsystem bei Herma

Fahrerlos in Filderstadt

Im neuen Haftmaterial-Werk setzt Herma künftig auf ein fahrerloses Schwerlast-Transportsystem, das den Transport von Rohmaterialien, Halbfabrikaten und fertig beschichteten Haftmaterialrollen übernimmt. Die beladenen Wagen haben die Dimensionen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...