Lithium-Ionen-Stapler

Die alte Batterie hat ausgedient

Lithium-Ionen-Stapler. Hubtex erweitert das Lieferportfolio und bietet seine gesamte Fahrzeugflotte mit leistungsstarken 48-Volt- und 80-Volt-Lithium-Ionen-Batterien an. Kunden können das für ihren Einsatz beste Batteriesystem auswählen.

Kunden des Herstellers von Mehrwegestaplern können das für ihren Einsatz beste Batteriesystem auswählen. (Foto: Hubtex)

Kein Smartphone oder Tablet kommt heute mehr ohne einen Lithium-Ionen-Akku aus. Aufgrund der geringeren Anschaffungskosten waren in der Intralogistik bislang jedoch häufig Blei-Säure-Batterien die erste Wahl. Die kontinuierliche Weiterentwicklung der Lithium-Ionen-Akkus und die damit verbundene Senkung der Produktionskosten hat zu einem Umdenken geführt: Zunehmend mehr Unternehmen setzen für die Abwicklung ihrer innerbetrieblichen Logistikaufgaben heute auf Stapler, in denen die fortschrittliche Technologie verbaut ist. Um bereits in der Auswahlphase die wirtschaftlichste und beste Lösung für die Kunden zu finden, betrachtet Hubtex detailliert alle logistischen Prozesse. Die entscheidenden Faktoren sind dabei die Anzahl der Betriebsstunden und der Arbeitsschichten sowie die Belastung des Fahrzeugs.

Lithium-Ionen-Batterien sind in der Anschaffung deutlich teurer als die weitverbreiteten und bisher üblichen Blei-Säure-Varianten. Aufgrund von niedrigeren Neben- und Folgekosten kann sich ihr Einsatz dennoch bereits nach kurzer Zeit lohnen. Mit den energiesparenden Batterien entfällt die Wartung nahezu komplett; Investitionen in spezielle Laderäume oder Batteriewechseleinrichtungen sind nicht notwendig. Bislang wurden bei einem Drei-Schicht-Betrieb beispielsweise drei Blei-Säure-Batterien im Wechsel für ein Fahrzeug verwendet. Diese können heute durch eine einzige Lithium-Ionen-Batterie ersetzt werden, die jederzeit aufladbar ist. Vollladungen der Batterie sind bereits innerhalb einer Stunde möglich.

Anzeige

Elektro-Mehrwegestapler von Hubtex mit Lithium-Ionen-Technologie wollen Anwender außerdem mit einer besonders hohen Energiedichte und kleineren Einbauräumen überzeugen. Daraus resultiert unter anderem auch ein geringerer Verschleiß, da die Lithium-Ionen-Batterien nur rund ein Drittel des Gewichts einer Blei-Säure-Batterie haben. Durch ihr Funktionsprinzip nehmen Lithium-Ionen-Batterien vom Fahrzeug zurückgespeiste Energieströme auf und nutzen sie für eine längere Betriebszeit. Durch diese Faktoren lässt sich die Kapazität im Vergleich zu einer Blei-Säure-Batterie um den Faktor 1,5 senken, was wiederum die Investitionskosten verringert, rechnet Hubtex vor. Die stabile Spannungslage der Lithium-Ionen-Batterien sorgt schließlich für ein gleichmäßiges Fahrverhalten der Flurförderzeuge in einem Temperaturbereich von minus 25 bis plus 55 Grad Celsius.

Hubtex bietet auch für Bestandsfahrzeuge eine Umrüstung auf Lithium-Ionen-Batterien an. Durch das Retrofitting können vorhandene Fahrzeuge auch für die nächsten Jahre wirtschaftlich genutzt werden. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ladehilfe

Ende mit der Plackerei

Be- und Entladesysteme Xetto. Hoerbiger hat das multifunktionsfähige Be- und Entladesysteme Xetto verbessert. Eine neue Bedieneinheit und eine neue Auffahrrampe sorgen für Ergonomie und Komfort.

mehr...

Transportgeräte

Nicht nur Langgut

Industrielle Fertigungsbetriebe benötigen beim Bewegen von Langgütern flexible Transportlösungen. Höhenverstellbare Tragarmwagen von Fetra kommen hier zum Beispiel in Frage. Das System soll für reibungslose Logistikabläufe soprgen.

mehr...

Laufrolle

Jetzt ohne Rippen

Faigle hat eine neue Rolle vorgestellt: glatte Konturen, schmale Lauffläche und modernes Farbkonzept sind die Merkmale. Der Hersteller hat die Rolle für den Einsatz in Paket- und Gepäcksortieranlagen entwickelt.

mehr...
Anzeige

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...

Montagetechnik

Jeder Handgriff sitzt

Prozessoptimierung bei Handarbeitsplätzen. Mit dem Assistenzsystem Elam von Armbruster reduzierte Fluitronics Fehlerquote und Umrüstzeiten bei der Ventilblockmontage.

mehr...

Linde-Roadster

Ein Stapler für alle Fälle

Mit dem „Perfect Truck“ stellt Linde Material Handling eine Special Edition seines sichtoptimierten Roadster-Modells vor. Durch Kombination des branchenweit einzigartigen Fahrzeugkonzepts mit neuesten Sicherheitsfeatures demonstriert der...

mehr...