Gebrauchte Stapler für Mittel- und Osteuropa

Linde eröffnet Aufbereitungszentrum für Gebrauchtstapler

Linde Material Handling baut sein Gebrauchtgerätegeschäft aus und hat in Velké Bílovice bei Brünn ein neues Aufbereitungszentrum eröffnet. Das Werk bereitet gebrauchte Flurförderzeuge für die Vertriebsregion Mittel- und Osteuropa auf.

Linde Material Handling hat in Velké Bílovice bei Brünn in Tschechien ein neues Aufbereitungszentrum eröffnet. Das Werk bereitet gebrauchte Flurförderzeuge für die Vertriebsregion Mittel- und Osteuropa auf. (Bild: Linde)

Der Gebäudekomplex in Velké Bílovice hat eine Fläche von mehr als 4.500 Quadratmetern und eine Jahreskapazität von 1.000 Gabelstaplern. Es besteht außerdem die Option, die Gesamtfläche auf 6.250 Quadratmeter mit jährlich bis zu 1.500 aufbereiteten Geräten zu erweitern. Im neuen Werk arbeiten derzeit rund 40 Mitarbeiter. Alle Gebrauchtgeräte werden nach dem von Linde anerkannten Qualitätsstandard „Approved Trucks" wiederaufgearbeitet, um sicherzustellen, dass Kunden überall auf der Welt das gleiche hochwertige Produkt erhalten. Zur Wahl stehen drei definierte Aufbereitungsstufen: Linde Plus, Linde Super und Linde Ultra, die jeweils individuellen Anwendungs- und Budgetanforderungen gerecht werden.

Fast alle Stapler, die in Brünn wiederaufbereitet werden, rekrutieren sich aus Rückläufern der Linde-eigenen Lang- und Kurzzeitmietflotte. Das heißt: die Geräte wurden während ihres „ersten Staplerlebens“ fortlaufend von qualifizierten Technikern gewartet und haben eine lückenlos dokumentierte Servicehistorie. Bei der Reparatur kommen ausschließlich Original-Ersatzteile von Linde zum Einsatz. Verlassen die Stapler das Instandhaltungszentrum, erfüllen sie alle einschlägigen Sicherheitsanforderungen der europäischen Gesetzgebung im Bereich Handhabungstechnik.

Anzeige
Durchschneiden des roten Bands (v.l.n.r.): Marie Vlkova, Bürgermeisterin der Stadt Velke Bilovice, Christophe Lautray, Geschäftsführer Sales and Service Linde Material Handling und Jindrich Kotyza, Geschäftsführer Linde Material Handling Česká republika. (Bild: Linde)

Mit der Eröffnung des neuen Aufbereitungszentrums baut Linde Material Handling sein Gebrauchtgerätegeschäft weiter aus. „Wir wollen noch näher an unsere Kunden heranrücken und ihnen eine möglichst große Auswahl an Material Handling-Lösungen anbieten", so Christophe Lautray, Geschäftsführer Sales and Service bei Linde. „Linde Approved Trucks" seien für Kunden eine qualitativ hochwertige und kostengünstige Alternative. Das Werk in Velké Bílovice ist einer von vier Linde-Standorten in Tschechien. Linde Pohony (LiPo) produziert in Ceský Krumlov Lenkachsen sowie elektrische und hydrostatische Antriebsachsen für Kion. Das Gemeinschaftsunternehmen Juli, ebenfalls unweit von Brünn, produziert Elektromotoren. In Stříbro bei Pilsen werden seit dem Jahr 2016 Linde Schubmaststapler produziert. Linde Material Handling beschäftigt in Tschechien insgesamt knapp 1.500 Mitarbeiter. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Flurförderzeuge

Neue Fahrzeuge

Hyster Europe hat mehrere Rund-um-Lösungen für die Lagertechnik und den Logistikbereich entwickelt. Für diverse Anwendungen und Einsatzbereiche sollen sie Unternehmen dabei helfen, die spezifischen Herausforderungen zu meistern.

mehr...

Elektrostapler

Bequem überdacht

TX-Baureihe mit geschlossener Kabine. Unicarriers hat die Ausstattung seiner Gegengewichtsstaplerserie TX erweitert und die Modelle TX3 und TX4 mit beheizbarer Fahrerkabine vorgestellt.

mehr...

Autopilot-Stapler

Automatisierte Stapler

Toyota Material Handling bringt neue automatisierte Lagertechnikgeräte auf den europäischen Markt und erweitert damit seine Autopilot-Serie. Sie erhöht die Produktivität durch eine schrittweise oder eine komplette Systemumstellung.

mehr...