zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Lifttrucks in Serie

Umfassend überwacht

Konecranes Lifttrucks stellt mit seiner neuen C-Serie die nächste Lifttruck-Generation vor. „Mit der komplett neuen Fahrerkabine, einer höheren Hubgeschwindigkeit, Fernüberwachung und einem verbesserten Motor bietet die C-Serie viele Vorteile – und das für unsere gesamte Produktpalette“, lobte Hans-Jürgen Haupt, Vertriebsdirektor von Konecranes Lifttrucks Deutschland, den Neuling.

Auf Basis einer gemeinsamen Motoren-Plattform bietet die neue Konecranes-Lifttruck-C-Serie Motoren, die die Emissionsstufen EU Stage IV und EPA Tier 4f erfüllen. (Foto: Konecranes)

Die ergonomisch gestaltete und geräumige Fahrerkabine mit im Sitz integrierten Steuerungen bietet dem Fahrer eine ausgezeichnete Sicht. Das erste Sieben-Zoll-Touchscreen-Farbdisplay seiner Art in der Branche macht eine umfassende Überwachung des Lifttrucks möglich – inklusive Eco-Drive, Kraftstoffmanagement und Fahrer-Login. Zudem unterstützt der Touchscreen-Monitor die optional integrierte Rückfahrkamera und die Reifendrucküberwachung. Das HLK-System (Heizung, Lüftung, Klima) wurde ebenfalls verbessert.

Auf Basis einer gemeinsamen Motoren-Plattform bietet die neue C-Serie Motoren, die die Emissionsstufen EU Stage IV und EPA Tier 4f erfüllen. Gleichzeitig können alle Motoren mit einer Start-Stopp-Funktion geliefert werden, was den Kraftstoffverbrauch weiter zwischen fünf und 15 Prozent reduziert.

Konecranes hat das Serviceintervall der neuen Motoren auf 1.000 Stunden verdoppelt. Damit entspricht auch der Motor-Service dem Standard-Service-Intervall des Lifttrucks. Das sorgt für Kosteneinsparungen und eine höhere Verfügbarkeit.

Anzeige

Für eine zuverlässige Rundum-Überwachung aller Bereiche verfügt die neue C-Serie über die Truconnect Remote Monitoring Software. Die Lösung verbessert die Betriebssicherheit etwa dank Reifendrucküberwachung oder Schocksensoren, die Schläge und Stöße nachverfolgen. Zudem kontrolliert Truconnect kontinuierlich den Zustand des Hydrauliköls und verbessert das Wartungsmanagement. Sicherheitswarnungen können zeitnah per SMS oder E-Mail gemeldet werden und machen ein schnelles Eingreifen möglich.

Die neue C-Serie umfasst die ganze Produktpalette von Konecranes Lifttrucks. Dazu gehören 10 bis 65 Tonnen-Gabelstapler, Containerstapler und das gesamte Reach Stacker-Spektrum. bw

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Reachstacker für DUK

Kraft bis in die dritte Reihe

Effizient und reibungslos soll das Verladen von Gütern zwischen Wasser, Straße und Schiene funktionieren. Genau darauf ist die Dörpener Umschlaggesellschaft DUK spezialisiert. Für ihren intermodalen Containerumschlag die DUK jetzt neue vielseitige...

mehr...

Schwergut-Transporter

Stacker online beobachten

Konecranes fährt den Gabelstapler SMV 16-1200 B mit einer Kapazität von 16 Tonnen, einem Radstand von 3.750 Millimetern und einem stabilen Kastenrahmen, der die volle Kapazität von sieben Meter Hubhöhe mit dem Standardmast ermöglicht, auf.

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...

Kleinteilelager

Die Sportausrüstung kommt automatisch

Für das E-Commerce Unternehmen Sport Okay in Innsbruck hat Hörmann ein vollautomatisches Kleinteilelager entwickelt. Mit dem Autostore-Konzept finden 55.000 Behälter Platz und 44 Roboter sorgen für rund 336 Einlagerungen und Retouren sowie 8.000...

mehr...
Anzeige

Industrietore

32 Tore für die Brauerei

Efaflex hat das neue Logistikzentrum von Budweiser mit 32 schnelllaufenden Industrietoren ausgestattet. Die Toranlagen fungieren als Abtrennung auf Förderbändern und zwischen Lagerräumen, als Ausgänge sowie als isolierende Hallenabschlüsse.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...