TPU-Bänder für die Backindustrie

Lebensmittelbänder trotzen der Hitze

Habasit hat eine neue TPU-Lebensmittelband-Linie auf den Markt gebracht: Die Premium-TPU-Bänder sind für den Dauerbetrieb bei erhöhten Temperaturen von bis zu 110 Grad Celsius geeignet haben eine verbesserte Hydrolysebeständigkeit.

Habasit präsentiert auf der Iba in München seine neuen Premium-TPU-Bänder mit optimierten Eigenschaften für die Backindustrie. © Habasit

Die Hersteller in der Backindustrie sehen sich aufgrund der rauen Betriebsbedingungen in ihren Fabriken zahlreichen Herausforderungen in Bezug auf Effizienz und Lebensmittelsicherheit gegenüber. Hohe Betriebstemperaturen, klebrige und ölige Produkte, feuchte Umgebungen, die Gefahr der Bandkantenausfransung und die Auswirkungen mechanischer sowie chemischer Reinigung haben einen wesentlichen Einfluss auf die Lebensdauer und Eigenschaften des Bandes sowie auf die Prozesshygiene und Produktionsabfälle.

Habasit hat nun eine neue und verbesserte TPU-Lebensmittelbandlinie auf den Markt gebracht: Premium-TPU-Lebensmittelbänder mit erweiterten Eigenschaften, die eine längere Lebensdauer des Bandes, höhere Produktionseffizienz sowie eine verbesserte Lebensmittelsicherheit unterstützen.

Labor- und Praxistests
Die neue Produktreihe von TPU-Lebensmittelbändern auf Polyetherbasis wurde im Labor und der Praxis in anspruchsvollen Backanwendungen umfassend getestet, von frischem Gebäck- und Brotteigtransport bis hin zur Crackerherstellung, Pizzaproduktion sowie Ofenbe- und -entladung.

Die neuen Bänder bieten laut Hersteller vier neue Eigenschaften, die vor allem in der Backindustrie von Vorteile seien:

Anzeige

Erhöhte Temperaturbeständigkeit: Die Bänder arbeiten bei Temperaturen von bis zu 110 Grad Celsius kontinuierlich und problemlos. Gerade im Bäckereibereich bedeutet dies einen verlängerten Bandlebenszyklus bei geringerem Risiko von Schäden an Bandverbindungen. Eine höhere Temperaturbeständigkeit reduziert auch Delaminationsrisiken und verbessert somit die Lebensmittelsicherheit. Die Erfahrung von Habasit mit Anwendungen sowohl vor als auch nach dem Backofen, wo hohe Temperaturen und Feuchtigkeit vorhanden sind, habe ausgezeichnete Ergebnisse in Bezug auf die Lebensdauer des Bandes gezeigt.

Verbesserte Hydrolysebeständigkeit: Mit einem speziellen TPU-Werkstoff wird eine verbesserte Hydrolysebeständigkeit erreicht. Dies führt zu höherer Feuchtigkeitsbeständigkeit, optimierter Lebensdauer des Bandes und verbesserter Lebensmittelhygiene.

Reduziertes Ausfransen der Bandkanten: Eine Kombination aus Spun-Fasern und speziellen Gewirken in der Bandkonstruktion begrenzt das Risiko, lange Fasern aus der Bandbeschichtung herauszureißen, was die Lebensdauer des Bandes und die Lebensmittelsicherheit wesentlich verbessert. Diese Kombination ist auch für Messerkanten geeignet und ermöglicht den Einsatz auch bei engen Transfers.

Verbesserte Rückseitenimprägnierung: Eine neue Imprägnierungsformel für die Rück- beziehungsweise Laufseite der Bänder sorgt für einen sehr geringen Wasser- und Öleintrag, was die Verarbeitungshygiene verbessert und mikrobakterielle Einflüsse auf der Laufseite verhindert. Darüber hinaus schützt die Kombination aus verbesserter Imprägnierung mit einem innovativen Gewebe vor dem Eindringen von Staub und verringert so die Gefahr des Bandschrumpfens, ein Effekt, der in Bäckereien auftreten kann.

Um möglichst alle Anforderungen der Backindustrie an Lebensmittelbändern zu erfüllen, hat Habasit auch eine Reihe von Profilen und anderen Hilfsstoffen mit entsprechender chemischer Beständigkeit entwickelt, die mittels Hochfrequenzschweiß- und Heißluftwerkzeugen an Bandoberseiten und Rückseiten befestigt werden können.

Habasit präsentiert seine Lösungen auf der Iba in München vom 15. bis 20.September. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Montageversorgung

Optimierter Milkrun

Für den Landmaschinenhersteller Claas realisierte die französische Viastore-Landesgesellschaft ein automatisches Kleinteilelager (AKL) in Le Mans. Dort entwickeln und bauen 900 Mitarbeiter täglich etwa 55 Traktoren.

mehr...

Matrix-Sorter

Montage modular versorgt

Denipro kommt mit dem Denigrid-System auf die Motek. Dabei handelt es sich um einen Matrix-Sorter, der sich flexibel zur zeit- und sequenzgenauen Montageversorgung und Bereitstellung von Material in der Produktion nutzen lässt.

mehr...

Liftsteuerung

Visuelles Bedienen

Mit Picture Control von Hänel soll der Anwender sein Lager im Blick behalten. Eine im Lift integrierte Kamera erfasst alle Lagerbewegungen. Hänel Soft Picture verwaltet neben allen Lagerdaten auch die Containerbilder.

mehr...

Lagerverwaltungssoftware

Die fixe Lösung

Dematic hat eine verbesserte Ware-zur-Person Kommissionierlösung eingeführt. Die modulare und schlüsselfertige Lösung sorgt für eine genaue Verwaltung des Lagerbestands und liefert die Artikel schnell an den Kommissionierer.

mehr...
Anzeige

Habasync-Zahnriemen

Zahn um Zahn transportiert

Habasit präsentiert auf der Motek seine Habasync-Zahnriemen in unterschiedlichen Breiten, speziellen Beschichtungen und frei wählbaren Mitnehmerprofilen für das exakte Positionieren von Gütern im Materialfluss. Innovative Endverbindungen sorgen für...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Transportsystem bei Herma

Fahrerlos in Filderstadt

Im neuen Haftmaterial-Werk setzt Herma künftig auf ein fahrerloses Schwerlast-Transportsystem, das den Transport von Rohmaterialien, Halbfabrikaten und fertig beschichteten Haftmaterialrollen übernimmt. Die beladenen Wagen haben die Dimensionen...

mehr...