TPU-Bänder für die Backindustrie

Lebensmittelbänder trotzen der Hitze

Habasit hat eine neue TPU-Lebensmittelband-Linie auf den Markt gebracht: Die Premium-TPU-Bänder sind für den Dauerbetrieb bei erhöhten Temperaturen von bis zu 110 Grad Celsius geeignet haben eine verbesserte Hydrolysebeständigkeit.

Habasit präsentiert auf der Iba in München seine neuen Premium-TPU-Bänder mit optimierten Eigenschaften für die Backindustrie. © Habasit

Die Hersteller in der Backindustrie sehen sich aufgrund der rauen Betriebsbedingungen in ihren Fabriken zahlreichen Herausforderungen in Bezug auf Effizienz und Lebensmittelsicherheit gegenüber. Hohe Betriebstemperaturen, klebrige und ölige Produkte, feuchte Umgebungen, die Gefahr der Bandkantenausfransung und die Auswirkungen mechanischer sowie chemischer Reinigung haben einen wesentlichen Einfluss auf die Lebensdauer und Eigenschaften des Bandes sowie auf die Prozesshygiene und Produktionsabfälle.

Habasit hat nun eine neue und verbesserte TPU-Lebensmittelbandlinie auf den Markt gebracht: Premium-TPU-Lebensmittelbänder mit erweiterten Eigenschaften, die eine längere Lebensdauer des Bandes, höhere Produktionseffizienz sowie eine verbesserte Lebensmittelsicherheit unterstützen.

Labor- und Praxistests
Die neue Produktreihe von TPU-Lebensmittelbändern auf Polyetherbasis wurde im Labor und der Praxis in anspruchsvollen Backanwendungen umfassend getestet, von frischem Gebäck- und Brotteigtransport bis hin zur Crackerherstellung, Pizzaproduktion sowie Ofenbe- und -entladung.

Die neuen Bänder bieten laut Hersteller vier neue Eigenschaften, die vor allem in der Backindustrie von Vorteile seien:

Anzeige

Erhöhte Temperaturbeständigkeit: Die Bänder arbeiten bei Temperaturen von bis zu 110 Grad Celsius kontinuierlich und problemlos. Gerade im Bäckereibereich bedeutet dies einen verlängerten Bandlebenszyklus bei geringerem Risiko von Schäden an Bandverbindungen. Eine höhere Temperaturbeständigkeit reduziert auch Delaminationsrisiken und verbessert somit die Lebensmittelsicherheit. Die Erfahrung von Habasit mit Anwendungen sowohl vor als auch nach dem Backofen, wo hohe Temperaturen und Feuchtigkeit vorhanden sind, habe ausgezeichnete Ergebnisse in Bezug auf die Lebensdauer des Bandes gezeigt.

Verbesserte Hydrolysebeständigkeit: Mit einem speziellen TPU-Werkstoff wird eine verbesserte Hydrolysebeständigkeit erreicht. Dies führt zu höherer Feuchtigkeitsbeständigkeit, optimierter Lebensdauer des Bandes und verbesserter Lebensmittelhygiene.

Reduziertes Ausfransen der Bandkanten: Eine Kombination aus Spun-Fasern und speziellen Gewirken in der Bandkonstruktion begrenzt das Risiko, lange Fasern aus der Bandbeschichtung herauszureißen, was die Lebensdauer des Bandes und die Lebensmittelsicherheit wesentlich verbessert. Diese Kombination ist auch für Messerkanten geeignet und ermöglicht den Einsatz auch bei engen Transfers.

Verbesserte Rückseitenimprägnierung: Eine neue Imprägnierungsformel für die Rück- beziehungsweise Laufseite der Bänder sorgt für einen sehr geringen Wasser- und Öleintrag, was die Verarbeitungshygiene verbessert und mikrobakterielle Einflüsse auf der Laufseite verhindert. Darüber hinaus schützt die Kombination aus verbesserter Imprägnierung mit einem innovativen Gewebe vor dem Eindringen von Staub und verringert so die Gefahr des Bandschrumpfens, ein Effekt, der in Bäckereien auftreten kann.

Um möglichst alle Anforderungen der Backindustrie an Lebensmittelbändern zu erfüllen, hat Habasit auch eine Reihe von Profilen und anderen Hilfsstoffen mit entsprechender chemischer Beständigkeit entwickelt, die mittels Hochfrequenzschweiß- und Heißluftwerkzeugen an Bandoberseiten und Rückseiten befestigt werden können.

Habasit präsentiert seine Lösungen auf der Iba in München vom 15. bis 20.September. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vollautomatische Intralogistik

FTS im ICE-Werk München

Das ICE Werk München Hauptbahnhof erhält von Insystems Automation eine vollautomatische Intralogistik mit einem autonomen Fahrerlosen Transportsystem (FTS). Das neue „proANT AGV 576“ soll für den Transport von Gitterboxen und Europaletten (mit den...

mehr...

Kegelradgetriebe

Für das Elektro-FFZ

Für elektrisch betriebene Flurförderzeuge hat ABM Greiffenberger das Kegelradgetriebe TDB230/254 Kombi entwickelt. Es lässt sich in bestehende Fahrzeugreihen integrieren. Die merkmale: hohe Drehmomente, große Laufruhe, lange Lebensdauer.

mehr...
Anzeige

Lagerverwaltungssystem

HRL für Künstlerpapier

Reflex, Hersteller von Spezial- und Künstlerpapier, hat am Standort Düren ein automatisches Hochregallager in Betrieb genommen. In Kombination mit einem Lagerverwaltungssystem (LVS) von S&P Computersysteme ermöglicht dies Reflex in Zukunft neben...

mehr...

Deichselstapler

Lasten gut gedeichselt

Combilift hat in den vergangenen Jahren Deichselstapler seinem Programm hinzugefügt und die Modelle dieser Serie erweitert. Für das Handling leichterer Lasten bevorzugen Kunden zunehmend aus Sicherheitsgründen handgeführte Stapler statt Gabelstapler.

mehr...