Kommissionierlösungen

Zusammen im Puffer

Gerade bei Unternehmen, deren Läger auf Grund hoher Artikelanzahl weitläufig sind und die Komponenten aus den unterschiedlichen Lagerbereichen für einen Auftrag konsolidieren müssen, sind Auftragszusammenführungspuffer (AZP) eine geeignete Lösung, um Durchlaufzeiten zu verkürzen und Prozesse zu entkoppeln. Alle Positionen eines Auftrags werden automatisch im AZP zusammengeführt und - wenn der Auftrag vollständig ist - an den Packplätzen bereitgestellt. Die Entkopplung der unterschiedlichen Prozesse ermöglicht somit eine effiziente, parallele und wirtschaftliche Auftragsbearbeitung. Ob Zulieferer für Nutzfahrzeugteile, Händler für Werkzeuge oder elektromechanische Komponenten - die von der Klinkhammer-Group realisierten Auftragszusammenführungspuffer werden individuell auf die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse zugeschnitten. Mehrgeschossige AZP mit Micro-Regalbediengeräten, Hubbalken oder Shuttlesystemen bilden die Basis dieser intelligenten Zusammenführungspuffer. Die grundlegende Aufgabe allerdings ist immer gleich: die Zusammenführung aller Auftragsbestandteile an einem bestimmten Ort und zu einem bestimmten Zeitpunkt, um dort die Aufträge abzuschließen. Hierfür bietet Klinkhammer auch spezielle Kommissionierlösungen an. Für die Paletten-Kommissionierung von Großteilen etwa kommt Dynakom 1000 (150 bis 200 Picks pro Stunde) zum Einsatz, für das Multi-Order-Picking von Schnell- und Langsamdrehern Consol (100 bis 150 Picks pro Stunde) oder für die dynamische Kommissionierung von Kleinteilen Dynakom 50 (400 bis 500 Picks pro Stunde). Eine sequenzoptimierte Kommissionierung oder Verpackung ist mit dem Logistik-Puffer Servant 2 (500 bis 800 Picks pro Stunde) möglich. Als hochflexible Lösung und ideale Ergänzung bestehender Anlagen ist das Pick-Mobil Pic-Kom (100 bis 200 Picks pro Stunde) vorgesehen. Es wird als Komplettsystem mit integriertem Warehousemanagement-System DC21, inklusive Pick-by-Light oder Pick-by-Voice-Modulen, angeboten. Eine intelligente und bereits vielfach eingesetzte Stations-Kommissionierlösung hat die Klinkhammer Group mit dem StatKom-System (100 bis 150 Picks pro Stunde) entwickelt. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Logimat 2018

Gefragte Ergonomie

Auf der Logimat stand bei Otto Kind vor allem die Arbeitstischserie Multi im Fokus. Das Unternehmen freut sich über einen gelungenen Messeauftritt. Trotz starken Wettbewerbs habe es außerordentlich viele Neukontakte gegeben.

mehr...

Einebenen-Shuttle

Findet den richtigen Platz im System

Mit dem Flexi Shuttle ergänzt SSI Schäfer sein Shuttle-Portfolio für Kleinladungsträger. Angetrieben durch Superkondensatoren ermöglicht das Einebenen-Shuttle das Handling verschiedener Lagergüter mit einer Zuladung von bis zu 50 Kilogramm.

mehr...
Anzeige

Gebhardt auf der Logimat

Ladungsträger der Zukunft

Auf der Logimat zeigte Gebhardt in diesem Jahr seine Ladungsträger, die sich automatisch in bestehende Fördertechnik-Prozesse einbinden lassen. Außerdem war das Forschungsprojekt islt.net zu Gast, ein Netzwerk für intelligente, modulare...

mehr...

Regalanlagen

Zusammen Vollsortimenter

Rauscher F.X. und Saar Lagertechnik zeigen ihr Angebot an Fachbodenregalanlagen, Durchlauf- und Verschieberegalen. Die Töchter der französischen Provost-Gruppe präsentieren sich erstmals gemeinsam als Vollsortimenter für Lagertechnik.

mehr...